Besondere Behandlungsangebote der TK

Die Techniker hat mit Ärzten, Krankenhäusern, Reha-Einrichtungen und weiteren Leistungserbringern Vereinbarungen zur "Besonderen Versorgung" geschlossen. Diese garantieren Ihnen mehr Qualität, mehr Service und dadurch auch mehr Gesundheit - und das ohne zusätzliche Kosten.

Mehr erfahren zu besonderen Behandlungsangeboten

Das Wichtigste in Kürze 

  • Erkrankungsbereich: psychische und Verhaltensstörungen
  • Therapien: ambulante psychotherapeutische Versorgung von Kindern, Jugendlichen
  • Behandlungsregion: Sachsen-Anhalt
  • Zugangsmöglichkeit: Wohnsitz in Sachsen-Anhalt

Bitte beachten Sie, dass für die Übernahme der Fahrkosten die gesetzliche Regelung gilt. 

Details zur Behandlung

Nicht selten bilden traumatische Erlebnisse wie Missbrauch, Misshandlungen, psychische Gewalt oder der Tod eines Angehörigen die Ursache für seelische Erkrankungen. Häufig ist die Lebensqualität der Kinder und Jugendlichen stark beeinträchtigt und ihre Teilnahme am sozialen Leben eingeschränkt. Gerade jungen Frauen fällt es oft schwer, sich zu diesen Erlebnissen zu offenbaren. In enger Kooperation mit dem Hausarzt oder Kinderarzt erfolgt die traumaspezifische ambulante psychotherapeutische Behandlung. 

Psychische Ursachen früher erkennen und behandeln

Die Betroffenen werden oft nur wegen körperlicher Beschwerden behandelt - die eigentlichen psychischen Ursachen werden dagegen häufig übersehen. Die Behandlung ist manchmal nicht ausreichend auf die speziellen Bedürfnisse ausgerichtet. Wiederholte Krankenhausaufenthalte, Isolation im häuslichen und sozialen Umfeld oder Krankheiten, die sogar chronisch werden, können die Folge sein. Grund genug für die TK, neue Wege zu gehen und psychisch erkrankte Kinder und Jugendliche im Alter von 2 bis 18 Jahren oder junge Frauen im Alter zwischen 17 und 27 besser zu versorgen.

Optimale Therapie

Die am TK-Angebot beteiligte Praxis erstellt einen auf das Kind oder die junge Frau zugeschnittenen Diagnose- und Therapieplan und arbeitet nach den neuesten medizinischen Leitlinien. Gemeinsam werden die möglichen psychotherapeutischen Behandlungsformen geprüft. Neben Gruppentherapiesitzungen werden ein traumaspezifisches Elterntraining oder Einzelgespräche und bei Bedarf auch Familien- oder Paargespräche durchgeführt. Durch die Einbindung eines Therapeutenteams mit unterschiedlichen Kompetenzen werden die Betroffenen einfühlsam und fachgerecht begleitet.

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Sie bekommen schnell einen Behandlungstermin.
  • Die Behandlung und die gesetzten Zielen werden regelmäßig überprüft.
  • Die Ärzte und Therapeuten arbeiten Hand in Hand.
  • Es wird verhindert, dass die Krankheit chronisch wird.
  • Krankenhausaufenthalte werden vermieden oder verkürzt.
  • Die Lebensqualität und die Integration in das soziale Umfeld werden verbessert.

So nehmen Sie oder Ihr Kind teil

Ihre Teilnahme ist freiwillig.

Nach dem Erstgespräch in der am Vertrag teilnehmenden Praxis unterschreiben Sie eine "Teilnahmeerklärung zur Besonderen Versorgung". Diese geben Sie dort zurück.

Bindungsfrist

Während der Behandlung sind Sie an die am Vertrag teilnehmende Praxis gebunden. Ihre Behandlung und die Bindungsfrist enden mit Abschluss der letzten Nachuntersuchung.

Unabhängig davon können Sie Ihre Teilnahme jederzeit beenden, sofern ein wichtiger Grund vorliegt.

So nehmen Sie Kontakt auf

Praxis für Psychotherapie
Dr. Ahrens-Eipper

Georg Cantor Str. 30
06108 Halle

Telefon: 0345 - 478 20 90
Mo. und Mi. 11-12 Uhr

Fragen zum Behandlungsangebot

Unsere Spezialisten vom TK-PatientenService beraten Sie gern: 

Tel. 040 - 46 06 62 01 70
Mo. - Do. 8 - 18 Uhr
Fr.  8 - 16 Uhr