Besondere Behandlungsangebote der TK

Die Techniker hat mit Ärzten, Krankenhäusern, Reha-Einrichtungen und weiteren Leistungserbringern Vereinbarungen zur "Besonderen Versorgung" geschlossen. Diese garantieren Ihnen mehr Qualität, mehr Service und dadurch auch mehr Gesundheit - und das ohne zusätzliche Kosten.

Mehr erfahren zu besonderen Behandlungsangeboten

Das Wichtigste in Kürze

  • Erkrankungsbereich: Erkrankungen der Gebärmutter und Gebärmutterschleimhaut, Erkrankungen der Eierstöcke oder der Eileiter, weitere Beckenboden-Erkrankungen wie Harninkontinenz
  • Therapien: ambulantes Operieren mit modernen, minimalinvasiven Techniken, ärztliche Beratung und ambulante Nachsorge
  • Behandlungsregion: Hamburg
  • Zugangsmöglichkeit: bundesweit

Bitte beachten Sie, dass für die Übernahme der Fahrkosten die gesetzliche Regelung gilt. 

Details zur Behandlung

Durch die modernen minimalinvasiven Operationstechniken und schonenden Narkosen können viele Operationen mittlerweile ambulant durchgeführt werden. Die sogenannte Schlüsselloch-Chirurgie belastet den Organismus heute weit weniger als früher. Ein Krankenhausaufenthalt ist so nicht mehr erforderlich. Sie können in der Regel nach einem ambulanten Eingriff bereits am Operationstag wieder nach Hause und sich in den eigenen vier Wänden erholen.

Welche Operationen werden durchgeführt?

  • Gebärmutter-Spiegelung und Bauspiegelung zur organerhaltenden Behandlungen gutartiger Erkrankungen der inneren Genitalien
  • Entfernung von gutartigen Muskelknoten (Myome) in der Gebärmutter
  • Operationen an den Eierstöcken und Eileitern (beispielsweise bei Zysten)
  • Behandlung von Verwachsungen in der Gebärmutter (Asherman-Syndrom)
  • Entfernung der Gebärmutter-Schleimhaut (Endometriumablation) zur Beseitigung von Blutungsstörungen auch mittels Goldnetz-Methode (NovaSure-Verfahren)
  • Operative Behandlung der Endometriose und von Verwachsungen (Adhäsiolyse)
  • Gebärmutter-Entfernung per Bauchspiegelung (laparoskopische suprazervikale Hysterektomie - LASH und totale laparoskopische Hysterektomie - TLH) bei gutartigen oder bösartigen Veränderungen
  • Operative Behandlung bei Inkontinenz und Senkungsbeschwerden

Vor dem Eingriff

Wenn Sie sich gemeinsam mit dem behandelnden Facharzt der Praxisklinik für eine ambulante Operation entschieden haben, vereinbaren Sie einen Operationstermin. Falls bis dahin noch nicht geschehen, finden dann alle für die Operation notwendigen Voruntersuchungen statt. Der Narkosearzt und der operierende Arzt klären Sie ausführlich über den chirurgischen Eingriff, die Narkose und alle damit verbundenen Risiken auf.

Der Operationstag

Am Tag der Operation werden Sie vom OP-Team individuell und umfassend betreut. Je nach Art der Operation und der Narkose bleiben Sie nach dem Eingriff noch eine gewisse Zeit im Aufwachraum.

Bei einer abschließenden Untersuchung überprüft der Arzt, ob alles in Ordnung ist und Sie nach Hause entlassen werden können. Sie erhalten dann eventuell notwendige Medikamente. Der Operationsbericht mit dem Ergebnis der feingeweblichen Untersuchung steht nach sieben bis zehn Tagen bei Ihrem niedergelassenen Gynäkologen zur abschließenden Besprechung zur Verfügung.

Wieder zu Hause

Kontrolle und Nachbehandlung in den Tagen nach dem Eingriff übernimmt Ihr niedergelassener Facharzt. Wenn Sie zu Hause nicht ausreichend versorgt werden können, beraten wir Sie gern über die Möglichkeiten der häuslichen Krankenpflege durch ambulante Pflegedienste.

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Die Frauenklinik an der Elbe erfüllt höchste Anforderungen an medizinische Qualität und Qualitätssicherung.
  • Sie bekommen schnell einen Termin und profitieren von kurzen Wartezeiten bis zu Ihrem Eingriff.
  • Die operierenden Ärzte sind ausgewiesene Spezialisten in ihren jeweiligen Fachgebieten.
    Sie koordinieren die gesamte Behandlung für Sie.
  • Eine persönliche und individuelle Beratung ist Ihnen sicher: Das Vorgespräch, die Operation und das Abschlussgespräch erfolgen durch denselben Facharzt. Die Nachsorge erfolgt durch Ihren Facharzt.
  • Sie sind schnell wieder zu Hause und erholen sich in Ihrer gewohnten Umgebung.

So nehmen Sie teil

Ihre Teilnahme ist freiwillig.

Nach dem Erstgespräch in der am Vertrag teilnehmenden Praxisklinik unterschreiben Sie eine "Teilnahmeerklärung zur Besonderen Versorgung". Diese geben Sie dort zurück. Alternativ besteht die Möglichkeit, dass Sie sich in der Praxis über Ihr Smartphone oder ein Tablet durch Scannen eines QR-Codes auf der Teilnahmeerklärung elektronisch in den Vertrag einschreiben.

Bindungsfrist

Während der Behandlung sind Sie an die am Vertrag teilnehmenden Ärzte gebunden. Ihre Behandlung und die Bindungsfrist enden mit Abschluss der letzten Nachuntersuchung.

Unabhängig davon können Sie Ihre Teilnahme jederzeit beenden, sofern ein wichtiger Grund vorliegt.

So nehmen Sie Kontakt auf

Frauenklinik an der Elbe
Oberbaumbrücke 1 
20457 Hamburg

Tel. 040 - 43 28 58 - 0
https://frauenklinik-elbe.de/ 

Fragen zum Behandlungsangebot

Unsere Spezialisten vom TK-PatientenService beraten Sie gern:

Tel. 040 - 46 06 62 01 70
Mo. - Do. 8 - 18 Uhr
Fr.  8 - 16 Uhr