Besondere Behandlungsangebote der TK

Wir haben für unsere Versicherten mehr als 300 spezielle und innovative Behandlungsmöglichkeiten vereinbart. Die sogenannte "Besondere Versorgung" garantiert Ihnen mehr Qualität, mehr Service und dadurch auch mehr Gesundheit - und das ohne zusätzliche Kosten.

Mehr erfahren zu besonderen Behandlungsangeboten

 Das Wichtigste in Kürze 

  • Erkrankungsbereich: Haut, Herz-Kreislaufsystem, Muskel-Skelett-System und Bindegewebe, Neubildungen, Urogenitalsystem, Verdauungssystem, Verletzungen und Vergiftungen
  • Therapien: Ambulantes Operieren, Ärztliche Beratung, Kurzzeitpflege
  • Behandlungsregion: Nordrhein-Westfalen
  • Zugangsmöglichkeit: bundesweit
  • Bitte beachten Sie, dass für die Übernahme der Fahrkosten die gesetzliche Regelung gilt.

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Eine persönliche und individuelle Behandlung ist Ihnen sicher: Das medizinische Vorgespräch und die Operation erfolgen durch den gleichen Facharzt.
  • Durch das ausführliche Vorgespräch lernen Sie die Einrichtung, Ihren Operateur und den Anästhesisten kennen.
  • Sie werden von erfahrenen Spezialisten operiert. Die Klinik ist gemäß DIN ISO 9001:2000 zertifiziert.
  • Ihren Operationstermin erhalten Sie kurzfristig innerhalb von 21 Tagen.
  • Sie werden am Tag der Operation schon wieder nach Hause entlassen. In den eigenen vier Wänden erholen Sie sich von dem Eingriff.
  • Sollte eine Übernachtung medizinisch notwendig sein, werden Sie ohne Mehrkosten komfortabel untergebracht. So gehören ein separater Sanitärbereich, kostenfreies TV und Telefon sowie ein erweitertes Menüangebot zum Standard.
  • Die TK übernimmt alle vertragsärztlichen Leistungen bei einer ambulanten Operation.
  • Sie brauchen keine Zuzahlung von zehn Euro pro Tag zu leisten wie sonst im Krankenhaus üblich.
  • Eine ambulante Operation verringert die Gefahr, dass Sie sich mit Krankenhauskeimen infizieren.

Vor dem Eingriff

Wenn Sie sich gemeinsam mit Ihrem Haus- oder Facharzt für eine ambulante Operation entschieden haben, vereinbaren Sie einen Operationstermin. Eventuell erhalten Sie eine Überweisung zum Operateur. Falls bis dahin noch nicht geschehen, finden dann alle für die Operation notwendigen Voruntersuchungen statt, wie zum Beispiel Röntgen- oder Blutuntersuchungen.
Der Operateur und gegebenenfalls der Narkosearzt klären Sie über die Operation beziehungsweise die Narkose und die damit verbundenen Risiken auf. Zuletzt unterschreiben Sie eine Teilnahmeerklärung.

Der Operationstag

Am Tag der Operation werden Sie vom OP-Team individuell und umfassend betreut. Nach der Operation bleiben Sie je nach Art der Operation und der Narkose noch eine gewisse Zeit in einem Aufwachraum. Bei einer abschließenden Untersuchung überprüft der Arzt, ob alles in Ordnung ist und Sie nach Hause entlassen werden können. Sie erhalten dann den Entlassungsbrief für den weiterbetreuenden Arzt und ein Rezept für die notwendigen Medikamente.

Wieder zu Hause

Kontrolle und Nachbehandlung in den Tagen nach dem Eingriff erfolgen entweder durch den Operateur selbst oder durch den behandelnden Haus- oder Facharzt. Wenn Sie zu Hause nicht ausreichend versorgt werden können, beraten wir Sie gern über die Möglichkeiten der häuslichen Krankenpflege durch ambulante Pflegedienste.

Weitere Informationen

Ambulant statt stationär

Die rasanten Fortschritte in der Medizin machen es möglich: Operationen, die noch vor wenigen Jahren mit einem längeren Krankenhausaufenthalt verbunden waren, können mittlerweile ambulant in einer Praxis oder Klinik durchgeführt werden. Moderne Operationstechniken, wie die sogenannte minimalinvasive Chirurgie, und schonende Narkosen belasten den Organismus heute weit weniger als früher.

So ist die Übernachtung oder der mehrtägige Aufenthalt im Krankenhaus oft überflüssig und der Patient kann nach einem ambulanten Eingriff bereits am Operationstag wieder nach Hause und sich in den eigenen vier Wänden erholen.

Experten schätzen, dass mehr als die Hälfte aller chirurgischen Routineeingriffe ambulant durchgeführt werden können.

Unser Angebot für Sie

Die TK hat zusammen mit der PAN-Klinik am Neumarkt in Köln ein breites Leistungsangebot entwickelt. In diesem Zentrum erhalten Patienten einen Rundum-Service aus einer Hand.
Dabei koordiniert die Klinik den gesamten Behandlungskomplex für die unten aufgeführten Eingriffe - vom ersten Gespräch bis zur letzten Nachsorge.

Gemeinsam entscheiden

Arzt und Patient besprechen gemeinsam, ob die geplante Operation ambulant durchgeführt werden kann oder ob der Gesundheitszustand des Patienten eventuell eine stationäre Betreuung erfordert.

Wenn nichts gegen den operativen Eingriff spricht, können Sie als Patient mitbestimmen, wann Sie ambulant oder kurzzeitstationär operiert werden möchten.

Welche Operationen werden durchgeführt?

Nachfolgend einige der häufigsten Eingriffe, die im Rahmen des TK-Angebots in der PAN-Klinik durchgeführt werden:

Orthopädie

  • arthroskopische Gelenkoperationen am Knie- oder Schultergelenk
  • Vorfußchirurgie (Zehenkorrekturen und Knochenumstellungen am Vorfuß, z. B. Hallux valgus )
  • Chirurgie
  • Verschluss von Leisten-, Bauchwand- oder Narbenbrüchen
  • Handchirurgie (Dupuytren-Kontraktur, Rhizarthrose)
  • Operation an der Gallenblase

Gynäkologie

  • Konisation des Gebärmutterhalses
  • Endometriumablation (Verödung der Gebärmutterschleimhaut)
  • Lösung von Verwachsungen mittels Bauchspiegelung
  • Adnexchirurgie (Eileiterverwachsungen, Eierstockzysten und -tumore)
  • Entfernung von Polypen und Myomen der Gebärmutter
  • Gebärmutterentfernung per Bauchspiegelung (laparoskopische suprazervikale Hysterektomie LASH)

So nehmen Sie Kontakt auf

PAN-Klinik am Neumarkt
Zeppelinstraße 1
50667 Köln

Tel. 0221 - 27 76-113
Fax 0221 - 27 76-101

www.pan-klinik.de

Gern senden wir Ihnen eine Adressliste der teilnehmenden Praxen per Post zu. Rufen Sie einfach unser TK-ServiceTeam an: 

Tel. 0800 - 285 85 85

Fragen zum Behandlungsangebot

Unsere Spezialisten vom TK-PatientenService beraten Sie gern:

Tel. 040 - 46 06 62 01 70
Mo. - Do. 8 - 18 Uhr
Fr.  8 - 16 Uhr