Besondere Behandlungsangebote der TK

Die Techniker hat mit Ärzten, Krankenhäusern, Reha-Einrichtungen und weiteren Leistungserbringern Vereinbarungen zur "Besonderen Versorgung" geschlossen. Diese garantieren Ihnen mehr Qualität, mehr Service und dadurch auch mehr Gesundheit - und das ohne zusätzliche Kosten.

Mehr erfahren zu besonderen Behandlungsangeboten

Das Wichtigste in Kürze

  • Erkrankungsbereich: Herzrhythmus-Störungen verbunden mit psychomatischen Erkrankungen
  • Therapien: ärztliche Beratung, Bewegungstherapie, EKG, Ergometrie, kardiologische Behandlung, psychotherapeutische Behandlung, Spirometrie
  • Behandlungsregion: Sachsen-Anhalt
  • Zugangsmöglichkeit: bundesweit

Bitte beachten Sie, dass für die Übernahme der Fahrkosten die gesetzliche Regelung gilt. 

Details zur Behandlung

Es kommt vor, dass Menschen mit  Herzrhythmus-Störungen gleichzeitig an psychischen oder psychosomatischen Erkrankungen wie Herzneurosen, Angst- und Panikstörungen, Herzphobien oder Depressionen leiden.

Die Betroffenen bekommen Panik-Attacken oder andere Formen von Angststörungen. Sie befürchten einen Herzanfall oder einen anderen akuten gesundheitlichen Notfall. Häufig wissen sie nichts von ihrer psychischen Erkrankung. Dann rufen sie vermehrt den Notarzt oder lassen sich in eine Notfallambulanz bringen.

Unser Versorgungsangebot unterstützt dabei, psychosomatische Erkrankungen zu erkennen und schnell zu behandeln. Bei schwerwiegenden Störungen wird gezielt eine geeignete Therapie eingeleitet.

Dafür setzen die Klinik für Psychosomatik des Diakoniekrankenhauses Halle und die kardiologische Praxis Dr. Petra Schirdewahn ihre fachlichen Kompetenzen interdisziplinär ein.

Die Behandlung dauert insgesamt sieben Wochen. In der ersten Woche werden Sie umfassend untersucht:

  • kardiologisch
  • psychotherapeutisch
  • sportmedizinisch

Anhand der Untersuchungsergebnisse wird für Sie ein individueller Therapie- und Trainingsplan erstellt.

In den folgenden fünf Wochen nehmen Sie an psychotherapeutischen Gruppensitzungen, Entspannungstrainings und körperlichen Trainings teil.

In der siebten Woche führen Sie ein Abschlussgespräch mit jeweils einem Kardiologen und mit einem Psychotherapeuten.

Die Mediziner führen abschließend standardisierte Testverfahren der Kardiologie und der Psychosomatik durch und erstellen Befundberichte.

Wird im Verlauf der Behandlung eine schwerwiegende psychische oder psychosomatische Störung diagnostiziert, werden Sie nach Abschluss der Kurzzeit-Therapie weiter betreut - unabhängig von diesem Versorgungsangebot.

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Sie erhalten so schnell wie möglich einen Termin - normalerweise innerhalb von sieben Tagen.
  • Sie bekommen einen auf Sie abgestimmten Behandlungsplan.
  • Ihre Ärzte koordinieren bei Bedarf Ihre ambulante Weiterbehandlung.
  • Bei Ihrer weiteren Behandlung haben Sie nur kurze Wartezeiten.
  • Außer den gesetzlich vorgeschriebenen Zuzahlungen und Eigenbeteiligungen entstehen Ihnen keine zusätzlichen Kosten.

So nehmen Sie teil

Ihre Teilnahme ist freiwillig.

Nach dem Erstgespräch in der am Vertrag teilnehmenden kardiologischen Praxis Dr. Petra Schirdewahn unterschreiben Sie eine "Teilnahmeerklärung zur Besonderen Versorgung". Diese geben Sie dort zurück.

Bindungsfrist

Während der Behandlung sind Sie an die am Vertrag teilnehmende Ärzte, Kliniken und Therapieeinrichtungen gebunden. Ihre Behandlung und die Bindungsfrist enden mit der Abschlussuntersuchung.

Unabhängig davon können Sie Ihre Teilnahme jederzeit beenden, sofern ein wichtiger Grund vorliegt.

So nehmen Sie Kontakt auf

Kardiologische Praxis Dr. Petra Schirdewahn
Schillerplatz 12
06198 Salzatal, OT Schiepzig

Tel. 03 46 09 - 149 229

www.kardiologie-saalekreis.de
praxis@kardiologie-saalekreis.de
 
Diakoniekrankenhaus Halle gGmbH
Mühlweg 7
06114 Halle

Tel. 03 45 - 778 7110

www.diakoniekrankenhaus-halle.de
psychosomatik@diakoniekrankenhaus-halle.de


Fragen zum Behandlungsangebot

Unsere Spezialisten vom TK-PatientenService beraten Sie gern:

Tel. 040 - 46 06 62 01 70
Mo. - Do. 8 - 18 Uhr
Fr.  8 - 16 Uhr