Wir empfehlen eine Reiseversicherung für alle Auslandsaufenthalte. Denn unabhängig vom Reiseziel können Ihnen zusätzliche Kosten für Ihre Behandlung entstehen.

Weitere Details

Innerhalb Europas sind Sie zunächst über die europäische Krankenversicherungskarte (EHIC) versichert. Sie befindet sich auf der Rückseite Ihrer TK-Versichertenkarte. In Großbritannien erhalten Sie Leistungen mit der EHIC bis zum 31. Dezember 2020.

Länder, in denen die europäische TK-Gesundheitskarte gilt  

Damit erhalten Sie die in dem jeweiligen Reiseland vorgesehene Versorgung, zum Beispiel beim Arztbesuch oder im Krankenhaus. Diese unterscheidet sich ggf. von den in Deutschland üblichen Leistungen. Eine private Zusatzversicherung erstattet Ihnen angefallene Kosten und ist deswegen auch im europäischen Ausland eine sinnvolle Ergänzung zum TK-Versicherungsschutz. 

Für welche Leistungen in Ihrem Reiseland zusätzliche Kosten zu erwarten sind, erfahren Sie in den Merkblättern der Deutschen Verbindungsstelle Krankenversicherung Ausland. Genaue Beträge können wir leider nicht nennen.

Fernreisen

Bei Fernreisen ins außereuropäische Ausland ist eine zusätzliche Absicherung unabdingbar. Denn bei Reisen beispielsweise nach Afrika, in die USA, Kanada, Süd-Amerika, Australien oder Asien können wir keine Kosten übernehmen.

Mit einer Auslandsreise-Krankenversicherung der Envivas, dem Kooperationspartner der TK, können Sie sich sehr gut absichern. Welcher Tarif für Sie am besten ist, erfahren Sie mit unserem Tarifberater Reise .