Wenn Ihr Arzt die Untersuchung auf Ihren Wunsch durchführt, berechnet er die Kosten privat. Eine Kostenbeteiligung ist nicht möglich. Wenn Ihr Arzt jedoch feststellt, dass die Untersuchung medizinisch notwendig ist, zum Beispiel zum Ausschluss einer Krankheit, rechnet er die Kosten über die TK-Gesundheitskarte ab.

Weitere Details

Ausführliche, wissenschaftlich fundierte Aussagen zu möglichem Nutzen und Schaden eines Brustultraschalls finden Sie im IGeL-Monitor auf der Internetseite des Medizinischen Dienstes des Spitzenverbandes Bund der Krankenkassen.