Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Widerspruch einzulegen. Wir empfehlen den digitalen Weg über das Versichertenportal "Meine TK" oder die TK-App. Oder Sie reichen Ihren Widerspruch per Post oder persönlich ein. Einzelheiten sind am Ende Ihres Bescheides in der Rechtsbehelfsbelehrung beschrieben.

Weitere Details

Formloses Dokument mit handschriftlicher Unterschrift

Wir benötigen ein Dokument, auf dem Sie schriftlich vermerkt haben, wogegen Sie Widerspruch einlegen wollen. Außerdem müssen Sie es mit dem aktuellen Datum und Ihrer handschriftlichen Unterschrift versehen. Dies ist eine gesetzliche Vorgabe, die erfüllt sein muss.

Wenn Sie uns dieses Dokument auf digitalem Weg zukommen lassen möchten, scannen Sie dies ein oder machen ein Foto davon und senden es uns  über die TK-App oder "Meine TK"   (Nachricht an die TK, Thema "Widerspruch").

Weitere Formalien sind nicht zu beachten. Damit wir Ihren Widerspruch möglichst schnell und umfassend bearbeiten können, sind weitere Details zu Ihrem Anliegen hilfreich:

  • Machen Sie deutlich, was genau der Punkt ist, dem Sie widersprechen wollen.
  • Begründen Sie Ihre Einschätzung.
  • Legen Sie die für die Beurteilung des Widerspruchs wichtigen Unterlagen bei, wie zum Beispiel Arzt- und Krankenhausberichte oder medizinische Gutachten.