Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.

Endlich die Englisch-Kenntnisse auffrischen, wieder mit Laufrunden starten oder öfter mal das Fahrrad nehmen - Sich etwas vorzunehmen,  ist immer der erste Schritt Richtung Ziel. Dazwischen liegt ein individueller Plan, der dabei helfen soll,  das Ziel auch wirklich zu erreichen.

Sie kennen sich selbst am besten

Alleine Sport treiben oder mit Kopfhörern auf den Ohren Englisch pauken ist überhaupt nicht Ihr Ding? Dann sollte Ihr Plan das auf jeden Fall berücksichtigen. Nur positiv motiviert mögen wir uns neuen Herausforderungen stellen. Mit entsprechendem (inneren) Ansporn wie "Ich werde endlich selbstbewusst Englisch sprechen" fällt es uns gleich leichter, durchzustarten. Entscheiden Sie sich also für einen Sprachkurs mit anderen, recherchieren Sie, wo in Ihrer Nähe eine Laufgruppe regelmäßig ihre Runden dreht. 

Ihre Wünsche zählen 

Sind Ihre Vorsätze vor allem sportlich geprägt? Weil Sie den ganzen Tag sitzen und mehr Bewegung auch der Figur gut täte? Klären Sie (vielleicht sogar schriftlich) für sich selbst ab: Möchte ich zusätzlich etwas gegen meine Verspannungen und Rückenschmerzen tun? Bin ich lieber draußen oder in einem Fitnessstudio? Möchte ich ein fest vorgegebenes Programm an Geräten oder lieber einen Kurs absolvieren? Ganz nach Ihren Vorlieben kann entweder Joggen, Trailrunning oder Walking, Krafttraining oder Zumba das Richtige für Sie sein.

Übrigens: Mit unserem Sportarten A-Z haben Sie einen guten Überblick über Sportarten mitsamt Vorzügen und Nachteilen. Eine prima Hilfe, um den individuell passenden Sport herauszufinden. 

Überlegen Sie auch, wie viel Zeit Sie investieren wollen. Je besser Ihr Vorsatz zu Ihnen und zu dem passt, was Sie erreichen möchten und was Ihnen Spaß macht, desto stärker wird Ihre Motivation sein. 

Auch der weiteste Weg beginnt mit dem ersten Schritt. 

Ein Plan - Belohnung inklusive

Ein konkreter Plan - der womöglich auch schon kleine Erfolge und Belohnungen vorsieht - unterstützt Ihre guten Vorhaben besonders effektiv. Klären Sie deshalb im Vorfeld: Wann, wo und mit wem geht es in Richtung Zielgerade? Ab nächster Woche werde ich zwei Mal in der Woche Essen vorkochen, um mir eine gesunde Mahlzeit mit zur Arbeit zu nehmen - könnte der Vorsatz in Sachen Ernährung lauten. Zur Belohnung  "gönne" ich mir (wenn ich zwei Wochen durchgehalten habe) die Vorrats-Dosen aus Edelstahl, die ich immer schon haben wollte. Oder: Wenn ich es geschafft habe, zwei Mal in der Woche zum Sport zu gehen, leiste ich mir zum Lohn eine Entspannungs-Massage. Mit dem richtigen Ansporn gelingen die ersten Pflicht-Einheiten, danach wird Ihr Vorhaben spielend zur Kür.  

Hürden überwinden 

Treten Schwierigkeiten auf, weil die ersten Trainings-Stunden so gar keinen Spaß machen,  kann ein "Wenn-dann-Plan" bei der Stange halten. Man kalkuliert von vornherein ein, dass es Hindernisse in der Umsetzung geben kann. Mentales Kontrastieren heißt diese Methode. Studien zeigen: Wer so vorgeht, setzt Vorsätze deutlich erfolgreicher um als diejenigen die nur positive Zielvorstellungen haben.

Wer plant, wie er Hindernisse überwinden wird, setzt Vorsätze erfolgreicher um. 

Wenn ich merke, dass mich angeleitete Fitness-Einheiten eher frustrieren als glücklich machen, muss ich meine "Wenn-Dann"-Karte zücken können. Die könnte dafür stehen, dass man sich eine Deadline setzt (bis zu der man erst mal tapfer durchhält) - oder es wird kurzfristig ein Kontrastprogramm wie Pilates ausprobiert. Der Lohn für ein solches Vorgehen: Sie wählen Ihre Ziele klug aus, setzen mehr Energie ein, sind bereit, sich stärker anzustrengen - und haben deshalb mehr Erfolg. 

Ja, ich will! 

Legen Sie los - die nötige Portion Entschlossenheit ergibt sich. Schließlich macht es ja auch Spaß, sich mit Neuem zu beschäftigen, etwas auszuprobieren, sich selbst zu erproben! Am besten erzählen Sie auch anderen von Ihrem Vorsatz und wie Sie ihn verwirklichen wollen. Dann ist der Erfolg garantiert nicht mehr weit.