Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.

Sich selbst zu motivieren, war für Andreas Niedrig lebensnotwendig. Unter schwierigen Umständen befreite er sich aus seiner Drogenabhängigkeit und wurde zu einem der besten Triathleten der Welt  Der 1967 geborene Ausnahmeathlet hat mehrfach am Ironman auf Hawaii teilgenommen und sehr gute Platzierungen bei Welt- und Europameisterschaften errungen.

Das Ziel immer fest im Blick - aber es muss das richtige Ziel sein - mein ganz persönliches Ziel. Andreas Niedrig. 

In den vergangenen Jahren war der zweifache Vater in zahlreichen Talkshows zu Gast. Sein Leben wurde 2008 sogar als Kino-Spielfilm "Lauf um dein Leben" verfilmt. Der Film erzählt die Geschichte seines bisherigen Lebens mit allen Höhen und Tiefen.

Andreas Niedrig im Portrait

Das Ziel: Gesundheit

Andreas Niedrig will Menschen zeigen, wie sie damit beginnen können, etwas in ihrem Leben zu verändern. Zum Beispiel in Sachen Gesundheit bei Ernährung, Sport und Entspannung.  Viele fangen auch damit an, aber die Wenigsten halten wirklich durch. Hindernisse zu meistern und zufrieden sein Ziel zu erreichen, darum geht es bei Andreas Niedrig. 

Er zeigt, dass es sich lohnt, auch bei Schwierigkeiten an seinem Ziel festzuhalten, gibt Tipps für eine realistische Zielsetzung und erklärt, wie wichtig es ist, Rückschläge als Bestandteil des Wegs zu akzeptieren und sich davon nicht aus der Bahn werfen zu lassen.