Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.

Kicher­erb­sen­curry

Zubereitungszeit: circa 35 Minuten

Für 4 Portionen:

  • 40 Gramm Rosinen
  • 240 Gramm Reis
  • Salz
  • 80 Gramm Zwiebel
  • 500 Gramm Brokkoli
  • 300 Gramm Möhre
  • 400 Gramm Kichererbsen (Dose)
  • 4 Teelöffel Rapsöl
  • 4 Gramm gelbes Currypulver
  • 400 Milliliter Kokosmilch (Dose)
  • 20 Gramm Mandelblättchen

Utensilien:

Schüsseln, Töpfe, Brett, Messer, Sparschäler, Sieb, Pfanne

Zubereitung:

  1. Rosinen in eine Schüssel geben und pro Portion 150 Milliliter heißes Wasser angießen. Rosinen circa zehn Minuten einweichen lassen. Reis in Salzwasser nach Packungsanweisung zubereiten.
  2. In der Zwischenzeit Zwiebel schälen, halbieren und quer in feine Streifen schneiden. Brokkoli waschen, putzen und in circa zwei cm große Röschen teilen. Möhre schälen, waschen und in Scheiben schneiden. Kichererbsen abspülen und abtropfen lassen.
  3. Rapsöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln darin bei mittlerer Hitze glasig andünsten.
  4. Mit Currypulver würzen. Anschließend Möhren und Brokkoli zugeben und circa 5 Minuten mitdünsten. Mit Salz abschmecken. Rosinen, Einweichwasser, Kokosmilch und Kichererbsen zugeben und zugedeckt aufkochen lassen. Bei geringer Hitze weitere 5–7 Minuten köcheln lassen.
  5. Inzwischen Mandelblättchen in einer Pfanne ohne Fett goldbraun anrösten. Kichererbsen-Curry und Reis anrichten. Mit Mandelblättchen garnieren.
Nährwertangaben
 pro Portion
Energiedichte 1,12
Energie [kcal]  661
Kohlenhydrate [g]80,9
Fett [g]28,5
Eiweiß [g]18,8