Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.

Zubereitungszeit: ca. 50 Minuten

Enten­brust mit Rotkohl­salat und Selle­rie­püree mit getrock­neten Kirschen

Für 4 Portionen:

  • 2 Entenbrustfilets (à ca. 300 g)
  • 600 g Knollensellerie 
  • 20 g Butter
  • 300 ml Milch (3,5 % Fett)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss, gerieben
  • 2 EL Kirschen, getrocknet
  • 300 g Rotkohl
  • 2 EL Sojasoße
  • 2 EL Apfelessig
  • 1 Prise Zucker
  • ½ Bd. Petersilie (ca. 15 g)

Utensilien: 

Brett, Messer, Pfanne, Backblech, Topf, Sieb, Standmixer, Schüssel

Zubereitung:

  1. Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: 175 °C/Umluft: 150 °C). Entenbrustfilets waschen, trocken tupfen und die Haut rautenförmig einritzen. Filets mit der Hautseite zuerst in einer Pfanne ohne Fett ca. 5 Minuten knusprig braten. Anschließend wenden und nochmals ca. 5 Minuten braten. Fleisch auf ein Backblech geben und im Ofen ca. 10 Minuten garen.
  2. In der Zwischenzeit Sellerie waschen, trocken tupfen, schälen und würfeln. Anschließend Butter in einem Topf schmelzen und Sellerie darin ca. 2 Minuten bei geringer Hitze dünsten. Milch zugeben und alles ca. 15 Minuten kochen. Sellerie durch ein Sieb geben und dabei 100 ml Flüssigkeit auffangen. Sellerie und aufgefangene Flüssigkeit in einem Standmixer fein pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Anschließend Kirschen unterrühren. 
  3. Für den Salat Rotkohl waschen, trocken tupfen und in feine Streifen schneiden. Rotkohl mit Sojasoße und Apfelessig in einer Schüssel gut vermengen. Mit Pfeffer und Zucker würzen. Petersilie waschen, trocken schütteln und grob hacken. Petersilie unter den Rotkohl mischen. Entenbrustfilets, Selleriepüree und Rotkohlsalat anrichten.