Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.

Bei diesem Weihnachtsessen spielt das Rinderfilet in Kombination mit frischen Kräutern die Hauptrolle. Als Beilage liefern die köstlichen Kräuterchampignons wichtige Mineralstoffe und wertvolles Eiweiß, während die goldbraun gebackenen und satt machenden Herzoginkartoffeln dem Ganzen das Krönchen aufsetzen.

Zutaten (für ca. 4 Personen)

Für die Rinderfilet-Rolle:

  • 500 g Rinderfilet
  • 1 1/2 EL Senf (mittelscharf)
  • 4 EL frische Kräuter (gemischt)
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Butter
  • Rosmarin
  • Thymian
  • Salz
  • Pfeffer

Für die Herzoginkartoffeln:

  • 500 g Kartoffeln (mehlig kochend)
  • 50 g Butter
  • 2 Eigelb
  • 2 Prisen Muskat
  • 1 EL Wasser
  • Salz

Für die Kräuterchampignons:

  • 400 g braune Champignons
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 3 Zweige Thymian
  • 1 Stiel Petersilie
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • Öl
  • 2 EL Balsamico
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

  1. Die Kräuter waschen, gut trocknen und fein hacken.
  2. Das Rinderfilet längs aufschneiden und dabei 1 cm über dem Brett ansetzen, damit das Stück nicht ganz durchgeschnitten wird und man das dicke, obere Stück nach hinten klappen kann. Am Ende soll eine große flache Scheibe Rinderfilet entstehen.
  3. Das Stück Rinderfilet nun mit einem Plattierer oder  einem Stiel-Topf noch etwas flacher klopfen, mit Salz und Pfeffer würzen und gleichmäßig mit Senf bestreichen. Anschließend die gehackten Kräuter auf der Senfschicht verteilen.
  4. Das Fleisch zu einer gleichmäßigen Rolle aufrollen und mit Küchengarn fest umwickeln. Die Rinderrolle mit Salz und Pfeffer würzen und im heißen Öl rundherum anbraten. Dabei auch die Enden nicht vergessen.
  5. Butter, Rosmarin- und Thymianzweige dazugeben, das Fleisch mit der Butter beträufeln (glasieren), herausnehmen und mitsamt den Kräutern auf ein mit Alufolie ausgelegtes Backblech geben.
  6. Abschließend die Rolle im vorgeheizten Backofen bei 120 Grad ca. 45–50 Minuten garen.
  7. In der Zwischenzeit Kartoffeln in Salzwasser ca. 20 Minuten kochen und währenddessen schon mal die Pilze putzen, trockenreiben und halbieren.
  8. Rosmarin, Thymian und Petersilie waschen, trockenschütteln, die Blätter bzw. Nadeln abzupfen und getrennt fein hacken.
  9. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln.
  10. Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Zwiebel und Champignons 3–4 Minuten anbraten.
  11. Rosmarin, Thymian und Knoblauch dazugeben und 2 Minuten weiterbraten.
  12. Das Ganze mit Essig ablöschen und mit Salz und Pfeffer würzen. Abschließend die Petersilie untermischen.
  13. Nach Ablauf der ca. 20 Minuten bei den Kartoffeln das Wasser abgießen, die Kartoffeln etwas abkühlen lassen und durch die Kartoffelpresse drücken.
  14. Diese Masse in leicht warmem Zustand mit Butter, einem Eigelb und Muskat gut mischen.
  15. Alles in einen Spritzbeutel füllen und mit der großen sternförmigen Öffnung auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech Rosetten drücken.
  16. Das zweite Eigelb mit etwas Wasser mischen und jede Kartoffelrosette damit einpinseln.
  17. Im 175 Grad heißen Ofen ungefähr 10 Minuten backen, bis die Kartoffeln goldgelb geworden sind.