Normalerweise werden die Kosten von Ihrem Rentenversicherungsträger übernommen - in einigen Fällen auch von der zuständigen Berufsgenossenschaft oder der Bundesagentur für Arbeit.

Weitere Details

In den wenigen Fällen, in denen kein anderer Sozialversicherungsträger zuständig ist, übernimmt die TK die Kosten, wenn Sie sich in einer Einrichtung behandeln lassen, mit der die TK einen Vertrag hat.