Als Arbeitnehmer haben Sie einen gesetzlichen Anspruch auf eine bezahlte Auszeit, wenn Sie einen nahen Angehörigen pflegen und Ihrem Job nicht länger als zehn Tage fernbleiben. Während dieser Zeit bleiben Sie beitragsfrei bei der TK kranken- und pflegeversichert.

Weitere Details

Allerdings kommt nicht Ihr Arbeitgeber für die kurzfristige Auszeit auf, sondern die gesetzliche Pflegeversicherung des Angehörigen. Sie zahlt 90 Prozent Ihres ausbleibenden Nettoeinkommens.