Rehasport und Funktionstraining

Wo finde ich Rehasportanbieter in meiner Nähe und wie läuft die Antragstellung ab? Auf diese und weitere Fragen finden Sie hier die passenden Antworten.

 

Wo finde ich Anbieter für Rehasport oder Funktionstraining in meiner Nähe?

Wie beantrage ich Rehasport oder Funktionstraining?

Hält Ihr Arzt Rehasport oder Funktionstraining aus medizinischer Sicht für erforderlich, kann er Ihnen eine Verordnung ausstellen. Bitte senden Sie diese zur Genehmigung ausgefüllt an folgende Anschrift:

 

Techniker Krankenkasse

20905 Hamburg

 

Ist die Maßnahme erforderlich, um Ihre Erwerbsfähigkeit zu erhalten oder wiederherzustellen? Dann stellen Sie den Antrag bei Ihrer zuständigen Rentenversicherung.

Was bezahlt die TK bei Funktionstraining oder Rehasport?

Da wir mit den Leistungsanbietern Verträge geschlossen haben, werden alle Kosten direkt mit uns abgerechnet. Für Sie entsteht kein Eigenanteil.

Was unterscheidet den Rehasport vom Funktionstraining?

Rehasport

  • fördert die Ausdauer, Kraft, Koordination und das Selbstbewusstsein,
  • zum Beispiel durch Gymnastik, Leichtathletik, Schwimmen oder Bewegungsspiele in Gruppen.
  • Die Übungen werden durch qualifizierte Übungsleiter überwacht.
  • In der Regel verordnet der Arzt 50 Übungseinheiten innerhalb von 18 Monaten.

 

Funktionstraining

  • behandelt gezielt und schonend bestimmte Körperpartien, wie Gelenke, und organische Erkrankungen, beispielsweise bei Asthma-Patienten.
  • typisch sind Gruppenübungen aus der Krankengymnastik und der Ergotherapie, meist in Form von Trocken- und Wassergymnastik.
  • Der Arzt verordnet in der Regel eine bis zwei Übungseinheiten pro Woche innerhalb von 12 Monaten.