Bei Kindern bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres prüft der Kieferorthopäde (KFO) den Behandlungsbedarf anhand von fünf kieferorthopädischen Indikationsgruppen  (KIG).

Ab KIG 3 übernehmen wir die Kosten für die Behandlung in zwei Schritten: 

  • 80 Prozent rechnet der KFO direkt mit uns ab. 
  • 20 Prozent übernehmen Sie als Eigenanteil, den wir Ihnen nach erfolgreichem Abschluss der Behandlung zurückerstatten. 

Weitere Details

So erfolgt die Kostenübernahme

Besondere Regelung für Geschwisterkinder

Sind zwei oder mehr Ihrer Kinder gleichzeitig in Behandlung, werden 90 Prozent der Kosten direkt mit dem KFO abgerechnet. Der Eigenanteil von 10 Prozent wird natürlich ebenfalls zurückerstattet.

Wichtig: Die Kinder müssen in einem Haushalt leben.