Besondere Behandlungsangebote der TK

Die Techniker hat mit Ärzten, Krankenhäusern, Reha-Einrichtungen und weiteren Leistungserbringern Vereinbarungen zur "Besonderen Versorgung" geschlossen. Diese garantieren Ihnen mehr Qualität, mehr Service und dadurch auch mehr Gesundheit - und das ohne zusätzliche Kosten.

Mehr erfahren zu besonderen Behandlungsangeboten
  • Erkrankungsbereich: Neubildungen, Neurologie
  • Therapien: Gamma-Knife, Radiochirurgie
  • Behandlungsregion: Niedersachsen
  • Zugangsmöglichkeit: bundesweit
  • Bitte beachten Sie, dass für die Übernahme der Fahrkosten die gesetzliche Regelung gilt.

Ihre Vorteile auf einen Blick

Sie profitieren von dem Versorgungsangebot gleich mehrfach:

  • Das Gamma Knife Center Hannover bietet eines der modernsten Gamma-Knife-Systeme. Erfahrene Experten haben mehr als 1.000 erfolgreiche radiochirurgische Behandlungen ambulant durchgeführt.
  • Die Spezialisten des Gamma Knife Centers Hannover arbeiten nach neuesten wissenschaftlichen Leitlinien, um hohe qualitative Anforderungen zu gewährleisten.
  • Durch diese Behandlungsform wird Ihnen ein chirurgischer Eingriff (Operation) erspart. Ihr Alltag wird durch die Behandlung nur gering beeinträchtigt, da die Verträglichkeit dieser Therapie allgemein sehr hoch ist.
  • Die Behandlung ist schmerzfrei. Auch eine Rasur der Kopfhaare ist im Rahmen dieser Therapie nicht erforderlich.
  • Mit diesem innovativen Versorgungsangebot macht die TK Ihnen den medizinisch-technischen Fortschritt in der Krebstherapie zugänglich.

So nehmen Sie teil

Ihre Teilnahme ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden. Neben den gesetzlich vorgeschriebenen Zuzahlungen und Eigenbeteiligungen entstehen Ihnen keine zusätzlichen Kosten.
Lediglich folgende Bedingungen müssen erfüllt sein:

  • Sie sind bei der TK versichert.
  • Es liegt bei Ihnen eine Erkrankung vor, die diesem TK-Angebot entspricht.
  • Sie unterzeichnen eine Teilnahmeerklärung zur Besonderen Versorgung.

Weitere Informationen

Schonende Methode Gamma Knife

Bei Ihnen wurde ein Hirntumor festgestellt. Betroffenen mit dieser Diagnose steht gegebenenfalls eine Operation bevor. Sie haben Bedenken gegenüber einer Operation am offenen Schädel und suchen nach einer Alternative? Die TK möchte ihre Versicherten gut versorgt wissen und setzt deshalb auf die Zusammenarbeit und den Dialog mit Experten.

Die Radiochirurgie ist eine Form der Strahlentherapie. Sie zielt darauf ab, tumorbefallenes Gewebe im Gehirn durch eine einmalige Bestrahlung abzutöten. Die Therapie mit dem Gamma Knife ermöglicht durch eine außergewöhnlich präzise Bestrahlung eine effektive Behandlung von Tumoren. Dies gilt vor allem bei sehr kleinen Tumoren. Dabei werden gesunde Hirnstrukturen nicht unnötig geschädigt. Da die therapeutische Wirkung einem chirurgischen Messer nicht unähnlich ist, hat sich die Bezeichnung "Gamma Knife" (Strahlenmesser) eingebürgert.

Behandlung

Ihnen wird eine besonders schonende und zugleich effektive Behandlung geboten. Behandelt werden sowohl gutartige als auch bösartige Tumore des Gehirns. Zudem werden Missbildungen der Hirngefäße und Gesichtsschmerzen nach dieser Methode bestrahlt.

Die Experten des Gamma Knife Centers Hannover nehmen sich für ein Beratungsgespräch mit Ihnen sehr viel Zeit, um die Art und den Umfang Ihrer Erkrankung in Ruhe mit Ihnen zu besprechen. Hierbei kommt Ihnen die langjährige Erfahrung der Experten als Radiochirurgen und operierende Neurochirurgen zugute.

Die radiochirurgische Behandlung nach der Gamma-Knife-Methode wird in der Regel ambulant durchgeführt. Um die hohe Präzision der Bestrahlung zu gewährleisten, ist es erforderlich, den Kopf während der Behandlung (unter lokaler Betäubung) in einem speziellen Rahmen zu fixieren. Diese Fixierung ist schmerzfrei und verhindert unkontrollierte Bewegungen des Kopfes. Durch das punktgenaue und somit schonende Verfahren lässt sich der Krankheitsherd mit einer so hohen Dosis bestrahlen, dass in der Regel nur eine einzige Sitzung nötig ist, um das tumorbefallene Gewebe abzutöten. Eine Operation ist somit nicht erforderlich. Im Durchschnitt dauert eine Behandlung 30 bis 90 Minuten.

Nachsorge

Während der radiochirurgischen Behandlung wird der Krankheitsherd nicht entfernt, sondern durch die punktgenaue und schonende Bestrahlung abgetötet.

Aus diesem Grund ist es erforderlich, dass der Verlauf regelmäßig kontrolliert wird. In Abhängigkeit von der Erkrankung wird deshalb ein Kontrolltermin zwischen sechs Wochen und einem Jahr nach der Behandlung mit Ihnen vereinbart.

Ihre nächsten Schritte

Fragen zum Behandlungsangebot

Sie haben Fragen zum Behandlungsangebot oder sind nicht sicher, ob das Angebot für Sie in Frage kommt? Die Spezialisten der TK beraten Sie gern:

Telefon: 040 - 46 06 62 01 70
Servicezeiten: Montag bis Donnerstag 8 - 18 Uhr und Freitag 8 - 16 Uhr

Übersicht der teilnehmenden Ärzte

Sie möchten wissen, welche Ärzte in Ihrer Nähe an diesem Behandlungsangebot teilnehmen? Gern senden wir Ihnen eine Übersicht per Post zu:

TK-Service-Team
0800 - 285 85 85 (gebührenfrei innerhalb Deutschlands)