Die Höhe der Höchstbeiträge für Selbstständige und Existenzgründer ist abhängig von der Wahl des Krankengeldanspruchs und dem Zuschlag für die Pflegeversicherung. Alle Werte finden Sie in der folgenden Tabelle.

Weitere Details

Höchstbeiträge für Selbstständige und Existenzgründer ab 2018
VersicherungHöchstbeitrag monatlich
Krankenversicherung mit Anspruch auf Krankengeld685,88 € *
Krankenversicherung ohne Anspruch auf Krankengeld659,33 € *
Pflegeversicherung112,84 €
Zuschlag zur Pflegeversicherung für Kinderlose ab 23 Jahren11,06 €

* Inklusive Zusatzbeitrag der TK von 0,9 Prozent (2018).

Gesetzlich vorgesehene Berechnung: Die Beiträge aus dem allgemeinem Beitragssatz (14,6 Prozent) oder dem ermäßigtem Beitragssatz (14,0 Prozent) und dem TK-Zusatzbeitragssatz (0,9 Prozent) werden getrennt berechnet. In der Tabelle finden Sie die Summe aus beiden Teilbeiträgen.

Wie kommt der Höchstbeitrag zustande?

Der Höchstbeitrag ergibt sich aus der sogenannten Beitragsbemessungsgrenze. Die Beitragsbemessungsgrenze legt die Höchstgrenze für das Einkommen fest, das dem Beitrag zugrunde gelegt wird. Sie beträgt 2018 4.425 Euro im Monat oder 53.100 Euro im Jahr.

Wann muss ich als Selbstständiger den Höchstbeitrag zahlen?

Den Höchstbetrag zahlen Sie, wenn Sie ein Einkommen von 53.100 Euro im Jahr 2018 haben oder mehr - oder wenn Sie der TK nicht nachweisen, dass Ihr tatsächliches Einkommen niedriger ist. Als Selbstständige/r können Sie darauf verzichten, der TK Ihr Einkommen nachzuweisen. Dann berechnet Ihnen die TK den Höchstbeitrag, egal wie hoch Ihr Einkommen tatsächlich ist. Verdienen Sie weniger, kann es sich also für Sie lohnen, wenn Sie der TK Ihr Einkommen nachweisen.