Besondere Behandlungsangebote der TK

Die Techniker hat mit Ärzten, Krankenhäusern, Reha-Einrichtungen und weiteren Leistungserbringern Vereinbarungen zur "Besonderen Versorgung" geschlossen. Diese garantieren Ihnen mehr Qualität, mehr Service und dadurch auch mehr Gesundheit - und das ohne zusätzliche Kosten.

Mehr erfahren zu besonderen Behandlungsangeboten

Das Wichtigste in Kürze

  • Erkrankungsbereich: Verdacht auf Brustkrebs
  • Therapien: Brustkrebs-Diagnostik, reguläre Doppelbefundung durch Radiologen, gegebenfalls Drittbefundung, Operation in einem Mammazentrum (Krankenhaus)
  • Behandlungsregion: Sachsen
  • Zugangsmöglichkeit: bundesweit

Bitte beachten Sie, dass für die Übernahme der Fahrkosten die gesetzliche Regelung gilt.

Details zur Behandlung

Gemeinsam mit Experten medizinischer Fachgesellschaften, niedergelassenen Ärzten und Krankenhausärzten haben wir in Sachsen dieses besondere Behandlungsangebot für Sie entwickelt. Brustkrebserkrankten haben inzwischen gute Heilungschancen. Dabei sind die Erfolgsaussichten umso besser, je früher der Brustkrebs erkannt wird. Besonders wichtig ist daher eine frühzeitige, sichere Diagnostik und qualitätsgesicherte Therapie.

Sie werden in einem ausführlichen Gespräch mit Ihrem Gynäkologen über alle Einzelheiten des Programms in-formiert. Bei einem abklärungsbedürftigen Verdacht überweist Sie Ihr Frauenarzt zum Radiologen. Dort erfolgt spätestens nach fünf Tagen eine Mammographie. Der Radiologe stellt in einem ersten Befund fest, ob sich der Verdacht bestätigt. Gegebenenfalls wird zur zusätzlichen Absicherung eine Ultraschalluntersuchung vorgenommen.

Zusätzlich beurteilt ein zweiter Radiologe unabhängig vom ersten Befund die Aufnahmen und stellt seine Diagnose. Erst- und Zweitbefund werden innerhalb eines Tages abgeglichen. Von Ihrem Gynäkologen erfahren Sie die Ergebnisse beider Befunde. Stimmen diese im Ausnahmefall nicht überein, wird eine dritte Expertenmeinung (Drittbefundung) eingeholt. 

Bei einem verdächtigen radiologischen Befund beginnt in einem Mammazentrum die Abklärungsdiagnostik. Erst wenn sich dabei der Tumorverdacht bestätigt, erfolgt dort die Operation. Ihr Frauenarzt wird Sie über alle Schritte informieren und die Behandlung koordinieren.

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Die Diagnose wird durch eine unabhängige Zweit- und Drittbefundung abgesichert (Vier-Augen-Prinzip). 
  • Die Abklärungsdiagnostik verläuft standardisiert und damit besonders qualitätsgesichert. 
  • Die niedergelassenen Ärzte und Mammazentren arbeiten interdisziplinär zusammen.
  • Sie erhalten besonders schnell einen Termin bei Fachärzten und in den Mammazentren.
  • Die beteiligten Praxen und Mammazentren erfüllen hohe Anforderung an die Gerätetechnik.
  • Für dieses besonderes Versorgungsangebot gibt es keine Altersbegrenzung.

So nehmen Sie teil

Ihre Teilnahme ist freiwillig.

Nach dem Erstgespräch in der am Vertrag teilnehmenden gynäkologischen Praxis unterschreiben Sie eine "Teilnahmeerklärung zur Besonderen Versorgung". Diese geben Sie dort zurück.

Bindungsfrist

Während der Behandlung sind Sie an die am Vertrag teilnehmenden Ärzte, Kliniken und Therapieeinrichtungen gebunden. Ihre Behandlung und die Bindungsfrist enden mit Abschluss der letzten Nachuntersuchung.

Unabhängig davon können Sie Ihre Teilnahme jederzeit beenden, sofern ein wichtiger Grund vorliegt.

So nehmen Sie Kontakt auf

Sächsische Brustkrebsinitiative
www.sbki.de

Krankenhaus Dresden-Friedichstadt
Friedrichstr. 41
01067 Dresden

Tel. 03 51 -48 03 741
www.klinikum-dresden.de/med4_khdf/

DRK Krankenhaus Chemnitz-Rabenstein
Unritzstr. 23
09117 Chmenitz

Tel. 03 71 - 83 24 100
https://rab.drk-khs.de/kliniken/frauenklinik/gynaekologie-brustkrebszentrum/

Klinikum St. Georg Leipzig
Delitzscher Str. 141
04129 Leipzig

Tel. 03 41 - 90 93 501
www.sanktgeorg.de

Fragen zum Behandlungsangebot

Unsere Spezialisten vom TK-PatientenService beraten Sie gern:

Tel. 040 - 46 06 62 01 70
Mo. - Do. 8 - 18 Uhr
Fr.  8 - 16 Uhr