Vor allem bei Kieferfehlstellungen stehen die Zähne nicht richtig aufeinander. Dies führt zu Problemen beim Abbeißen und beim Zerkauen der Nahrung. Bei gewissen Stellungen der Kiefer und Zähne zueinander, zum Beispiel beim sogenannten Deckbiss oder Tiefen Biss, beißen die Zähne in das Zahnfleisch oder die Lippe des Gegenkiefers. Dies führt zu ständigen Entzündungen an den Weichteilen. Eine ungleichmäßige Belastung einzelner Zähne oder Zahngruppen kann Zahnbetterkrankungen und Kippungen von Zähnen auslösen.

Auch kann durch unbehandelte Fehlbisse die Kiefergelenksfunktion beeinträchtigt sein, was im schlimmsten Fall zu Schmerzen beim Kauen führen kann.

Bestimmte Fehlstellungen bedingen eine gestörte Atmungsfunktion, wodurch es zu einer verstärkten Neigung zu Erkältungskrankheiten und einer erhöhten Kariesanfälligkeit kommen kann.

Zahnfehlstellungen und Gaumenverformungen werden nicht selten vom Patienten als ästhetisch störend empfunden.