Orientierungsschild im Flughafen
Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.

Andere Länder, andere Sitten. Besonders wenn Sie individuell reisen, sollten Sie sich auf Gebräuchlichkeiten Ihres Reiselandes einstellen. Den dann sind Sie als Gast im Ausland willkommen.

Jeder kennt das ungute Gefühl, wenn man im Ausland die Sprache nicht versteht oder meint, sich nicht richtig zu verhalten. Beschäftigen Sie sich deshalb mit der Tradition, der Religion und den Gebräuchen des Reiselandes. Dann sind Missverständnisse meist vermeidbar.

Dabei brauchen Sie die Sitten im Reiseland nicht im kleinsten Detail zu beherrschen. Wenn Sie ein bisschen sensibel vorgehen, werden Sie sich meistens automatisch richtig verhalten. Fast alle Reiseführer geben Ihnen einen Überblick über wichtige Verhaltensregeln in Ihrem Reiseland, beispielsweise wie hoch die Trinkgelder sein sollen oder wie die Bekleidungsregeln sind.

Kommunikation

Auch die Spielregeln im menschlichen Umgang sind in verschiedenen Ländern unterschiedlich. Wer Interesse am Gegenüber bekundet, wird meist positiv aufgenommen. Eine Verständigung erfolgt nicht nur durch Worte. Haltung, Körpersprache und insbesondere Handzeichen können in verschiedenen Kulturen unterschiedliche Bedeutungen haben. Ein Lächeln wird aber überall auf der Welt verstanden.

Manche Einheimische werden Ihnen auch bei einfühlsamstem Verhalten aggressiv gegenübertreten oder versuchen, Sie auszunutzen. Sind Konflikte unvermeidbar, müssen sie trotzdem nicht ausufern oder eskalieren. Mit freundlicher und sachlicher Wortwahl und Gestik lässt sich ein Streit meist begrenzen: Bleiben Sie in der Form nachgiebig und doch bestimmt. Versuchen Sie, Ihr Gegenüber zu verstehen und Herabsetzungen zu vermeiden.

Wurde das entstandene Problem durch Ihr Verhalten ausgelöst, bringen Sie am besten den Mut zu einer Entschuldigung auf.

Respekt vor der Kultur des Reiselandes

Respektieren Sie die Kultur des Reiselandes. Gehen Sie nicht davon aus, dass die Verhaltensweisen, die zu Hause üblich sind, auch im Reiseland gelten. Beobachten Sie lieber und verhalten Sie sich höflich und zurückhaltend. Lieber einmal mehr überlegen, wie das eigene Verhalten im Gastland aufgenommen wird, und sich den Umgangsformen des Gastlandes anpassen. Dazu gehört  auch, gewisse Bekleidungsregeln zu beachten.

Ersparen Sie sich Stress durch geduldigen Umgang mit anderen, indem Sie fragen, bevor Sie Personen fotografieren oder sich so kleiden, dass andere keinen Anstoß daran nehmen. Respektvolles Verhalten gegenüber anderen kulturellen Werten, Lebensanschauungen oder Religionen erspart nicht nur unnötigen Ärger, sondern ebnet vor allem den Weg zu neuen Begegnungen, die die Reise wertvoll machen.

Augen auf, Mund zu

In jeder Kultur hat sich diese einfache Regel für den Einstieg bewährt: Halten Sie Augen, Ohren und Nase offen, seien Sie neugierig. Aber bewahren Sie Ihren Mund vor vorschnellem Urteil.

Versuchen Sie, Ihre Ziele etwas zurückzustellen und schauen Sie zu, wie der Alltag abläuft, wie sich Dinge regeln, wie sich Konflikte lösen. Greifen Sie nicht zu schnell ein. Vermeiden Sie Hektik. Genießen Sie eine langsamere Gangart.

Für alle Kulturen und Reiseländer gilt:

Yes please:

  • Beobachten und sich höflich zurückhalten.
  • Eigenes Verhalten hinterfragen und langsam anpassen.

No, never:

  • Sich verhalten wie zu Hause.
  • Sich verhalten, wie es zu Hause nie möglich wäre.