Besondere Behandlungsangebote der TK

Die Techniker hat mit Ärzten, Krankenhäusern, Reha-Einrichtungen und weiteren Leistungserbringern Vereinbarungen zur "Besonderen Versorgung" geschlossen. Diese garantieren Ihnen mehr Qualität, mehr Service und dadurch auch mehr Gesundheit - und das ohne zusätzliche Kosten.

Mehr erfahren zu besonderen Behandlungsangeboten
  • Erkrankungsbereich: Ernährungs- und Stoffwechselsystem, Muskel-Skelett-System und Bindegewebe, Neubildungen, Schwangerschaft und Geburt, Urogenitalsystem, Verletzungen und Vergiftungen
  • Therapien: Ambulantes Operieren, Kurzzeitpflege
  • Behandlungsregion: Nordrhein-Westfalen
  • Zugangsmöglichkeit: bundesweit
  • Bitte beachten Sie, dass für die Übernahme der Fahrkosten die gesetzliche Regelung gilt.

Ihre Vorteile auf einen Blick

Sie profitieren von der ambulanten Operation gleich mehrfach:

  • Eine Terminvergabe ist zügig möglich, lange und lästige Wartezeiten entfallen.
  • Im Vorgespräch lernen Sie nicht nur die Praxisklinik-bzw. das Operations-Zentrum kennen, sondern auch Ihren Operateur und Anästhesisten.
  • Sie werden durch erfahrene Spezialisten operiert und erhalten somit eine medizinische Versorgung auf höchstem Niveau.
  • Sollte eine Übernachtung medizinisch erforderlich sein, werden Sie ohne Mehrkosten komfortabel in einem Ein- oder Zweibettzimmer untergebracht.
  • Eine ambulante Operation verringert die Gefahr, dass Sie sich mit Krankenhauskeimen infizieren.
  • Der Vorteil einer ambulanten Operation liegt in dem engen Vertrauensverhältnis zum Operateur Ihrer Wahl, der auch ggf. für die häusliche Betreuung bereitsteht.
  • Nach einer ambulanten Operation - vor allem wenn sie minimal-invasiv vorgenommen wird - sind Sie mobiler als nach einem "großen Eingriff". Hinzu kommt, dass die Genesung im gewohnten häuslichen Umfeld schneller und komplikationsloser als im Krankenhaus verläuft. Auch die psychische Belastung ist eindeutig geringer.

So nehmen Sie teil

Ihre Teilnahme ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden. Außer den gesetzlich vorgeschriebenen Zuzahlungen und Eigenbeteiligungen entstehen Ihnen keine zusätzlichen Kosten.

Lediglich folgende Bedingungen müssen erfüllt sein:

  • Sie sind bei der TK versichert.
  • Bei Ihnen ist eine der aufgeführten Operationen erforderlich.
  • Sie unterzeichnen eine Teilnahmeerklärung zur Besonderen Versorgung.

Weitere Informationen

Ambulant statt stationär

Viele Operationen sind heute schon ohne Krankenhausaufenthalt möglich. Modernen Operationstechniken, schonenden Narkosen und den rasanten Fortschritten in der Medizin sei Dank. Die meisten Eingriffe können in einem ambulanten Operationszentrum bzw. einer Praxisklinik vorgenommen werden. Die Behandlung erfolgt nach eingehender Beratung mit dem Patienten und wird auch terminlich individuell abgestimmt.

Betreuung und medizinische Versorgung finden in privater Atmosphäre entsprechend dem Klinikstandard statt. Da ambulante Operationen den Organismus weniger belasten und häufig minimalinvasiv durchgeführt werden können, ist eine Entlassung nach Hause meist noch am Operationstag möglich. Bei medizinischer Notwendigkeit ist allerdings auch ein kurzstationärer Aufenthalt von bis zu drei Tagen möglich. Die Unterbringung erfolgt dann in einem komfortablen Ein- oder Zweibettzimmer.

Hohe Sicherheit

Die Praxis oder Tagesklinik, in der Sie den operativen Eingriff vornehmen lassen, bietet einen hohen medizinischen Standard. Dem Operateur steht ein erfahrener Facharzt für die Narkose und medizinisches Fachpersonal zur Seite. Mit viel Know-how und jahrelanger Erfahrung führt dieses Team die Operationen durch und koordiniert die Behandlung vor und nach dem Eingriff. Somit liegt die gesamte Betreuung in fachärztlicher Hand. Die Operationen finden unter hohen Qualitäts-, Hygiene- und Sicherheitsbedingungen statt. Selbstverständlich ist auch die Nachsorge nach der Operation gewährleistet. Wundheilstörungen - das belegen aktuelle Statistiken zu ambulanten Eingriffen - kommen ausgesprochen selten vor.

Operationsspektrum

Sie werden während des gesamten Behandlungskomplexes - vom ersten Gespräch bis zur letzten Nachsorge - bei den folgenden ambulanten Operationen betreut:

  • Arthroskopische Eingriffe am Kniegelenk (z. B. bei Meniskus- oder Knorpelschäden und Kreuzbandrissen)
  • Arthroskopische Eingriffe am Schultergelenk (z. B. bei Engpasssyndrom, Kalkschulter, Schulterluxation und Rissen der Rotatorenmanschette)
  • Arthroskopie am Fußgelenk (z. B. bei Knorpelschäden, Arthrosen oder Gelenkentzündungen)
  • Hysteroskopische Eingriffe zur Entfernung von Zysten, Myomen, Verwachsungen etc.
  • Laparoskopische oder vaginale (Teil-)Entfernung der Gebärmutter

Falls bei Ihnen eine der aufgeführten Operationen notwendig ist, sprechen Sie Ihren Arzt auf die Möglichkeit eines ambulanten Eingriffs an. Gerne stellen wir Ihnen dann eine Liste der Operateure zur Verfügung.

Ihre nächsten Schritte

Fragen zum Behandlungsangebot

Sie haben Fragen zum Behandlungsangebot oder sind nicht sicher, ob das Angebot für Sie in Frage kommt? Die Spezialisten der TK beraten Sie gern:

TK-Patientenservice
040 - 46 06 62 01 70
Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 8 - 18 Uhr und Freitag: 8 - 16 Uhr

Übersicht der teilnehmenden Ärzte

Sie möchten wissen, welche Ärzte in Ihrer Nähe an diesem Behandlungsangebot teilnehmen? Gern senden wir Ihnen eine Übersicht per Post zu:

TK-Service-Team
0800 - 285 85 85 (gebührenfrei innerhalb Deutschlands)