Ja. Auch in diesem Fall sind Sie als Arbeitgeber grundsätzlich zur Auszahlung der Energiepreispauschale (EPP) verpflichtet. Gleiches gilt für Kurzarbeitergeld und Elterngeld. 

Weitere Details

Arbeitgeber müssen die EPP auszahlen, wenn der Arbeitnehmer im Jahr 2022 anspruchsberechtigende Lohnersatzleistungen bezieht und am 1. September 2022 in einem aktiven ersten Dienstverhältnis steht.

Weitere Informationen zum Anspruch und zur Auszahlung finden Sie im FAQ/Glossar des Bundesfinanzministeriums.