In Hamburg arbeiten rund 3.700 Mitarbeiter, unter anderem in sieben Kundenberatungen, zwei spezialisierten Zentren, der TK-Landesvertretung und der TK-Unternehmenszentrale.

Investitionen & Ausgaben

Mehr als 1,2 Milliarden Euro hat die Techniker Krankenkasse (TK) im Jahr 2019 für die medizinische Versorgung ihrer Versicherten in Hamburg ausgegeben. Damit stiegen die Leistungsausgaben im Vergleich zum Vorjahr um rund sechs Prozent an, auf 2.691 Euro pro Versichertem (2018: 2.546). Den größten Teil der Ausgaben machten 2019 mit knapp 760 Euro pro Kopf die Kosten für Krankenhausbehandlungen aus - das entspricht einem Anstieg von rund 1,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr - , gefolgt von denen für ärztliche Behandlungen mit 625 Euro pro Kopf (+10 Prozent). Die Kosten für Arzneimittel beliefen sich mit einem Plus von fast sechs Prozent auf rund 477 Euro pro Versichertem.

Auch die Zahl der Versicherten hat zugenommen: Ende 2020 waren rund 479.300 Hamburger bei der TK versichert. Seit dem 1. Januar 2021 haben sich bereits rund 1.450 Versicherte für die TK entschieden. Stand heute versichert die TK in Hamburg damit rund 480.700 Menschen.

Aufgaben & Selbstverständnis

Wir garantieren unseren Versicherten eine umfassende Gesundheitsversorgung - innovativ, wirtschaftlich und qualitativ hochwertig. Dafür führen wir Vertragsverhandlungen mit Ärztinnen und Ärzten, Krankenhäusern, Reha- und Pflegeeinrichtungen, Zahnärztinnen und Zahnärzten und vielen anderen entscheidenden Gesundheitsakteuren im Land.

Ausgehend von den besonderen Gegebenheiten unseres Landes, gestalten wir regionale und TK-spezifische Versorgungsangebote: Diese entwickeln wir am konkreten Bedarf unserer Versicherten.

Unser Know-how nutzen wir, um gemeinsam mit Partnern im Land gesundheitspolitische Aufgaben zu lösen, wichtige Themen anzupacken und positive Entwicklungen voranzutreiben. Wir agieren zuverlässig und konstruktiv. Das ist unsere Vorstellung von sozialer Verantwortung und gesellschaftlichem Engagement.

Zur Landesvertretung Hamburg