Cannabis-Report 2018

Infografiken aus dem Cannabis-Report 2018.

 

Verordnungsvolumen von Cannabis-Präparaten

TK-Infografik: Verordnungsvolumen von Cannabis-PräparatenIm ersten Jahr der gesetzlichen Neuregelung für die medizinische Verwendung von Cannabis belief sich das Verordnungsvolumen bei der TK auf ca. 4,2 Millionen Euro.

Grafik 300 dpi (JPG, 690 KB, nicht barrierefrei)

 

Diese Ärzte verordnen Cannabis-Präparate

TK-Infografik: Diese Ärzte verordnen Cannabis-Präparate 39 Prozent der Cannabis-Präparate werden von Ärzten aus der Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie verordnet. Anschließend folgt die Gruppe der Hausärzte. Vergleichsweise selten wird Cannabis in der Kinder- und Jugendmedizin verordnet.

Grafik 300 dpi (JPG, 629 KB, nicht barrierefrei)

 

Mittlere Altersgruppen erhalten die meisten Cannabisverordnungen

TK-Infografik: Mittlere Altersgruppen erhalten die meisten CannabisverordnungenDie meisten Cannabisverordnungen erhalten Frauen zwischen 50 und 59 Jahren. Diese Altersgruppe ist auch im Vergleich beider Geschlechter am häufigsten vertreten.

Grafik 300 dpi (JPG, 613 KB, nicht barrierefrei)

 

Cannabisverordnungen in Deutschland

TK-Infografik: Cannabisverordnungen in Deutschland Im Saarland wird mit 209 Verordnungen pro 100.000 Versicherte am häufigsten Cannabis verordnet. Dahinter folgen Bayern mit 156 Verordnungen und Baden-Württemberg sowie Bremen mit jeweils 152 Verordnungen. Seltener wird Cannabis hingegen in den ostdeutschen Bundesländern verordnet, Schlusslicht ist Mecklenburg-Vorpommern mit 52 Verordnungen pro 100.000 Versicherte.

Grafik 300 dpi (JPG, 788 KB, nicht barrierefrei)

 

Cannabis-Blüten selten verordnet

Cannabis-Blüten selten verordnet Im Vergleich werden Cannabis-Blüten deutlich seltener verordnet als Dronabinol. 68 Prozent der Anträge entfallen auf Dronabinol, welches als Öl mit teilsynthetischem THC verabreicht wird.

Grafik 300 dpi (JPG, 558 KB, nicht barrierefrei)

 

Genehmigungsquote der Anträge auf Cannabis-Therapie

TK-Infografik: Genehmigungsquote der Anträge auf Cannabis-Therapie67 Prozent der Anträge auf Cannabis-Therapie werden genehmigt. Bei Schmerzen sind es noch 62 Prozent.

Grafik 300 dpi (JPG, 630 KB, nicht barrierefrei)

 

Alternative Therapieoptionen häufigster Grund für Ablehnung

TK-Infografik: Alternative Therapieoptionen häufigster Grund für AblehnungBei 65 Prozent der abgelehnten Anträge auf Cannabis wird auf Therapiealternativen verwiesen. Zweithäufigster Ablehnungsgrund ist ein unvollständiger Antrag mit 13 Prozent.

Grafik 300 dpi (JPG, 578 KB, nicht barrierefrei)

 

Cannabis bei Schmerzen: Es gibt Alternativen

TK-Infografik: Cannabis bei Schmerzen: Es gibt Alternativen Bei 69 Prozent der abgelehnten Cannabis-Anträge bei Schmerzen wird auf Therapiealternativen verwiesen. Zweithäufigster Ablehnungsgrund ist ein unvollständiger Antrag mit 13 Prozent.

Grafik 300 dpi (JPG, 560 KB, nicht barrierefrei)

 

 

Verwendungsbedingungen:
Veröffentlichung honorarfrei unter Angabe der Quelle "Grafik: Techniker Krankenkasse" im Zusammenhang mit den von der TK veröffentlichten Themen. Die Nutzung zu Werbezwecken ist ausgeschlossen. Das Einstellen in Bilddatenbanken bedarf der Genehmigung durch die Unternehmenskommunikation der Techniker Krankenkasse. Bitte senden Sie ein Belegexemplar an: Techniker Krankenkasse, Unternehmenskommunikation, Bramfelder Straße 140, 22305 Hamburg.

 

 

TK-Unternehmenskommunikation

Telefon 040 - 69 09-17 83

E-Mail pressestelle@tk.de

 

Twitter www.twitter.com/TK_Presse
Blog www.wirtechniker.tk.de

 

 

Zurück zur Startseite