Häufig müssen sich Raucher Bemerkungen anhören wie "Mit dem Rauchen aufzuhören ist nur eine Willensfrage“. Ganz so einfach ist es jedoch nicht. Betroffene beschreiben ihre Sucht als einen unwiderstehlichen Drang, immer wieder zu rauchen.

80 bis 90 Prozent der Raucher möchten gerne mit dem Rauchen aufhören. Sie fühlen sich aber außerstande dazu, da sie vom Glimmstängel abhängig sind.

Körperliche Entzugssymptome sind beispielsweise Müdigkeit, Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Konzentrationsmangel und Nervosität. Die psychische Abhängigkeit eines Rauchers äußert sich dadurch, dass er in bestimmten Situationen nicht auf die Zigarette verzichten kann. Klassische Beispiele sind bestimmte Stress-Situationen.

Es gibt mittlerweile eine ganze Reihe von Raucherentwöhnungs-Methoden. Doch welche taugen wirklich etwas? Wir haben einige Methoden für Sie unter die Lupe genommen.