Die Zweitmeinungsangebote unserer Kooperationspartner vor Hüfte-, Schulter-, Knie- und Rücken-OPs nutzen Sie ganz einfach online oder in einem von 30 Schmerzzentren vor Ort. Alle Details lesen Sie im Folgenden.

Weitere Details

Online-Zweitmeinung zu Knie-, Hüft- und Schultergelenkersatz- sowie Rücken-OPs - digital oder per Post, schnell und einfach

Über die Medexo GmbH können TK-Versicherte eine Online-Zweitmeinung bei anstehenden stationären Rücken-, oder Knie-, Hüft- und Schultergelenkersatz-Eingriffen einholen. Unabhängig von Ihrem Wohnort haben Sie so die Möglichkeit, innerhalb von zehn Werktagen eine fundierte ärztliche Zweitmeinung online zu erhalten, auf Wunsch auch per Post.

So nutzen Sie das Zweitmeinungsangebot

Die Techniker bietet dieses Angebot in Kooperation mit Medexo an. Bitte füllen Sie auf dem Medexo-Portal den Fragebogen aus und laden Sie Ihre Befunde, gegebenenfalls Röntgen-, MRT- oder andere Bilder zu Befunden und weitere wichtige Unterlagen, sowie Ihre Krankenhausverordnung beziehungsweise Überweisung zur Operation hoch. Medexo bestätigt Ihnen, dass die Unterlagen vollständig sind und wann der Experte Ihre Zweitmeinung fertig erstellt hat. Wenn Sie möchten, können Sie die Unterlagen auch per Post anfordern, das dauert dann etwas länger als online.

Zum Kooperationspartner Medexo

Zweitmeinung zu Knie-, Hüft- und Schultergelenkersatz- sowie Rücken-OPs in einem von rund 30 Schmerzzentren


Die Techniker hat bundesweit einen Vertrag mit ausgewählten Schmerzzentren geschlossen, die sich auf die Behandlung von Rücken- und Gelenkerkrankungen spezialisiert haben. So erhalten Sie eine fundierte zweite Meinung.

So nutzen Sie das Zweitmeinungsangebot

Bei Ihnen ist in nächster Zeit eine stationäre Operation an der Wirbelsäule oder eine Gelenkersatz-Operation an Hüfte, Schulter oder dem Knie geplant? Wenn Sie das Zweitmeinungsangebot nutzen möchten, erhalten Sie eine Überweisung von Ihrem Arzt an ein entsprechendes Schmerzzentrum.

Sie können natürlich auch ohne Überweisung eine zweite Meinung einholen. Bringen Sie dafür die "Verordnung zur Krankenhausbehandlung" oder "Überweisung zur Operation" mit. Bei Bedarf erhalten Sie einen Termin innerhalb von zwei Tagen.

Im Schmerzzentrum klären die Ärzte und Therapeuten mit Ihnen gemeinsam, ob der geplante stationäre Eingriff notwendig ist. Ihre Untersuchungsbefunde und Röntgenbilder bringen Sie bitte zu diesem Termin mit.

Weitere Informationen zum Zweitmeinungsangebot in ausgewählten Schmerzzentren

Persönliche Beratung

Wünschen Sie zu einem unserer Zweitmeinungsangebote eine persönliche Beratung, dann wenden Sie sich bitte an unsere Spezialisten oder senden uns eine Beratungsanfrage per E-Mail.

Telefon: 040 - 460 66 20 170
E-Mail: ambulant@tk.de