Die Selbsthilfebewegung nimmt nach Ansicht der TK einen festen Platz in unserem Gesundheits- und Sozialsystem ein. Sie ergänzt in vielfältiger und wirksamer Weise die professionellen Angebote der gesundheitlichen Versorgung. Daher unterstützten wir seit Jahren Selbsthilfeinitiativen und ihre Aktivitäten zur Prävention oder Rehabilitation von Krankheiten und Behinderungen. 

Im Jahr 2018 hat die TK in Schleswig-Holstein die Selbsthilfe insgesamt mit über 331.000 Euro gefördert. Die TK setzte sich dabei mit etwa 253.000 Euro bei der pauschalen Förderung von örtlichen und regionalen Gruppen sowie den Landesorganisationen ein.

Damit engagierte sich die TK bei der Pauschalförderung mit mehr als 50.000 Euro über das gesetzlich vorgeschriebene Maß hinaus. Zudem wurden rund 78.000 Euro für die projektbezogene Förderung von Landesorganisationen der Selbsthilfe in Schleswig-Holstein eingebracht. 

Für 2019 stellt die TK für die Pauschalförderung der Selbsthilfegruppen und -landesorganisationen über 267.000 Euro über die "ARGE Selbsthilfeförderung Schleswig-Holstein" zur Verfügung. Für die Projektförderung der landesweiten Selbsthilfeorganisationen im Land stehen fast 107.000 Euro zur Verfügung. 

Um eine schnelle und sachgerechte Förderung zu ermöglichen, bitten wir Selbsthilfeorganisationen, -kontaktstellen und -gruppen um Beachtung der Hinweise auf den folgenden Seiten. 

Förderung Selbsthilfegruppen

Die Selbsthilfeförderung erfolgt durch zwei Förderstränge: 

Pauschalförderung für Selbsthilfegruppen

Ansprechpartner für die kassenartenübergreifende Pauschalförderung der örtlichen Selbsthilfegruppen ist für das Förderjahr 2019 der 

Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) 
KK Leistung Kiel (30708)
Thorsten Blunck
Im Haspelfelde 24
30173 Hannover

Der Ansprechpartner wechselt jährlich. Wer den Förderantrag für 2020 entgegennimmt, wird auf dieser Seite rechtzeitig bekannt gegeben. 

Antrag zur Pauschalförderung örtlicher Selbsthilfegruppen 

Projektförderung für Selbsthilfegruppen

Die für die kassenindividuelle Projektförderung der Selbsthilfegruppen vorgesehenen Mittel der TK geben wir zusätzlich zu den Mitteln für die kassenartenübergreifende Pauschalförderung an die "ARGE Selbsthilfeförderung Schleswig-Holstein".

Nach unserer Auffassung ist die seit 2008 gültige Trennung in eine pauschale gemeinschaftliche Förderung durch alle gesetzlichen Kassen und eine projektbezogene Förderung durch einzelne Kassen nach den bisherigen Erfahrungen nur begrenzt praxistauglich.

Es mag sinnvoll sein, dass Selbsthilfeorganisationen nicht nur pauschal gefördert werden, sondern Mittel für besondere und zeitlich abgegrenzte Projekte erhalten können, die über ihre tägliche Arbeit hinausgehen. Für Selbsthilfegruppen ist das aus unserer Sicht aber kaum praktikabel. 

Die TK stellt der Gemeinschaftsförderung der örtlichen Selbsthilfegruppen damit deutlich mehr Geld zur Verfügung als gesetzlich gefordert. Sie verzichtet dafür auf eine Projektförderung auf regionaler Ebene. Selbsthilfegruppen müssen daher bei der TK keinen Antrag auf Projektförderung stellen. Damit reduzieren wir den Aufwand auf ein Mindestmaß und stärken die Basisförderung der Selbsthilfegruppen.

TK-Landesvertretung Schleswig-Holstein 
Sabrina Jacob 
Hopfenstraße 2c 
24114 Kiel 
Telefon 04 31 - 981 58-518 
Fax 04 31 - 98 15 85-55 
E-Mail sabrina.jacob@tk.de

Antrag zur Projektförderung örtlicher Selbsthilfegruppen

Förderung landesweiter Selbsthilfeorganisationen

Die Selbsthilfeförderung erfolgt durch zwei Förderstränge: 

Pauschalförderung landesweiter Selbsthilfeorganisationen

Ansprechpartner für die Pauschalförderung der Selbsthilfeorganisationen auf der Landesebene ist für das Förderjahr 2019 die   

Knappschaft 
Vertragsabteilung 
Achim Hoffmann / Heike Josenhans
Millerntorplatz 1
20359 Hamburg 

Der Ansprechpartner wechselt jährlich. Wer den Förderantrag für 2020 entgegennimmt, wird auf dieser Seite rechtzeitig bekannt gegeben. 

Antrag zur Pauschalförderung landesweiter Selbsthilfeorganisationen 

Projektförderung landesweiter Selbsthilfeorganisationen

Die TK hat ein besonderes Interesse an innovativen Projekten der gesundheitsbezogenen Selbsthilfe, die nachhaltig wirken und helfen, die medizinische Versorgung zu verbessern. Wenn Sie Ideen haben,  sprechen Sie uns gerne an. Im gemeinsamen Kontakt können wir prüfen, ob wir Ihr Projekt im Rahmen der Selbsthilfeförderung umsetzen.  

Für weitere Informationen zur Projektförderung der Selbsthilfeorganisationen auf Landesebene wenden Sie sich bitte an 

TK-Landesvertretung Schleswig-Holstein 
Sabrina Jacob 
Hopfenstraße 2 c 
24114 Kiel 
Telefon 04 31 - 981 58-518 
Fax 04 31 - 98 15 85-55 
E-Mail sabrina.jacob@tk.de

Antrag zur Projektförderung landesweiter Selbsthilfeorganisationen

Förderung von Selbsthilfekontaktstellen

Die Selbsthilfekontaktstellen in Schleswig-Holstein werden kassenartenübergreifend von allen Krankenkassen gemeinsam pauschal gefördert. Die hohe Fördersumme deckt auch Projekte ab. Es müssen keine zusätzlichen Anträge an einzelne Krankenkassen gestellt werden. 

Ansprechpartnerin für das Förderjahr 2019 ist hier die 

Knappschaft 
Vertragsabteilung
Achim Hoffmann / Heike Josenhans
Millerntorplatz 1
20359 Hamburg 

Der Ansprechpartner wechselt jährlich. Wer den Förderantrag für 2020 entgegennimmt, wird auf dieser Seite rechtzeitig bekannt gegeben. 

Antrag zur Förderung von Selbsthilfekontaktstellen