Die TK unterstützt Schulen und Kitas dabei, gesundheitsfördernde Projekte umzusetzen und fördert sie jeweils mit bis zu 5.000 Euro. Die Idee dahinter: Alle Beteiligten wie Kinder, Schul- oder Erziehungspersonal sowie die Eltern sollen mit dem Projekt zu einem gesünderen Leben motiviert werden.

Seit dem Start des Angebots im Jahr 2003 haben über 450 Kitas in Schleswig-Holstein über 1,4 Millionen Euro für gesundheitsfördernde Projekte bei der TK abgerufen. Darüber hinaus haben mehr als 140 Schulen im Land knapp 370.000 Euro für Präventionsprojekte erhalten.

Die Bandbreite der möglichen Maßnahmen ist groß: Die einzelnen Projekte können zum Beispiel Stress, Sucht, Gewalt oder Bewegungsmangel vorbeugen. Um eine Förderung zu beantragen, muss ein Formular ausgefüllt werden, welches alle geplanten Schritte des Projektablaufs beschreibt.