Die Inhalte des Mutterpasses in Papierform können ausschließlich über die jeweilige Software, zum Beispiel dem Praxisverwaltungssystem Ihrer gynäkologischen Arztpraxis in Ihre Akte übertragen werden. Nach jeder Untersuchung erfolgt ein weiterer Eintrag, der mit einer sogenannten qualifizierten Signatur durch Ihre Ärztin oder Ihren Arzt dokumentiert wird.

Weitere Details

Wenn Sie mit Ihrer Ärztin oder Ihrem Arzt gesprochen haben und auf Ihren Wunsch ein elektronischer Mutterpass angelegt und in Ihre Akte hochgeladen wurde, können Sie ihn wie folgt aufrufen: 

Scrollen Sie auf der TK-Safe Startseite nach unten und rufen in der Rubrik "Ausweise & Pässe" Ihren Mutterpass auf. Wenn Sie auf "Alle anzeigen" klicken, sehen Sie auch, welche weiteren Ausweise und Pässe in Ihrer Akte durch Ihre behandelnden Ärzt:innen angelegt werden können.

Wurde noch kein Mutterpass hochgeladen, erhalten Sie Informationen über den Zweck und die Ausstellung eines Mutterpasses. Liegt ein Mutterpass vor, wird Ihnen die Startseite des Passes angezeigt.

Auf der Startseite (oben links) wird Ihnen immer das Datum der letzten Aktualisierung angezeigt, darunter der voraussichtliche Entbindungstermin.

Wie bei allen Dokumenten wird Ihnen die - von Ihnen vergebene - Berechtigungsstufe für Ihren Mutterpass angezeigt sowie die Anzahl der Berechtigungen. Die Berechtigungsstufe können Sie jederzeit ändern, indem Sie auf das Kontextmenü gehen (die drei Punkte oben rechts). Alle Einstellungen können Sie auch über die Berechtigungsverwaltung ändern.

Der nächste Untersuchungstermin wird an zentraler Stelle herausgestellt, damit er nicht übersehen wird. Anschließend folgen die Rubriken des Mutterpasses:

  • Meine Termine
  • Untersuchungen
  • Laborwerte
  • Hinweise und Beratung
  • Anamnese und Befunde
  • Klinikaufenthalte
  • Behandelnde

Im Gegensatz zur Papier-Version des Mutterpasses werden die Rubriken nur angezeigt, wenn auch Inhalte existieren, das heißt es gibt keine „Leerseiten“. Auch die Gliederung ist an die Nutzung angepasst: Häufigere Dokumentationen wie zum Beispiel Untersuchungen stehen oben, einmalige stehen unten, etwa die Anamnese oder gegebenenfalls ein Krankenhausaufenthalt.

Über das bereits erwähnte Kontextmenü (drei Punkte oben rechts) können Sie das Dokument jederzeit löschen oder herunterladen.