Neben dem Zugang über Ihr Smartphone können Sie auch über Ihren PC auf die Dokumentenverwaltung Ihrer elektronischen Patientenakte zugreifen. Sie haben allerdings im Vergleich zum Smartphone oder Tablet nur eingeschränkte Möglichkeiten und können insbesondere die Zusatzservices der TK nicht nutzen. 

Weitere Details

Das ist über den PC-Zugang möglich

  • Anmeldung über einen lokal angemeldeten Nutzer am PC und mit TK-Gesundheitskarte sowie Kartenlesegerät (zur Gerätebindung und zur Schlüsselerzeugung für eine sichere Anmeldung)
  • Dokumenten-up-/-download
  • Berechtigungen verwalten
  • Protokolle (Aktivitäten) einsehen
  • Benachrichtigungen einsehen und verwalten
  • Einstellungen verwalten

Das ist über den PC-Zugang nicht möglich

  • Registrierung: Nutzen Sie dazu den herkömmlichen Weg über das Smartphone oder die TK-Anmeldung für Nutzer ohne Smartphone.
  • Kündigung der Patientenakte: Nutzen Sie dazu den Weg über das Smartphone oder wenden sich an unser TK-ServiceTeam unter 0800 - 285 85 85.
  •  Login via Smartphone (ohne Gesundheitskarte): Die sogenannte alternative Versichertenidentität (al.vi), das heißt, die Anmeldung nur mit dem Smartphone (ohne Chipkarte) ist mit dem PC nicht möglich.
  • TK-Extra-Services wie Impf- und Vorsorgeempfehlungen können nicht eingesehen werden, weil es ein separates, TK-spezifisches System ist.

Voraussetzungen für die Nutzung über den PC

Sie benötigen

  • eine Gesundheitskarte mit PIN
  • ein Chipkartenlesegerät der Sicherheitsklasse 2 oder 3 (Hinweis: Die TK stellt keine Geräte zur Verfügung und übernimmt auch keine Anschaffungskosten.)
  • Windows 10 Home, S, Pro & Enterprise oder MacOS 
  • mindestens 4 GB RAM-Speicher
  • den installierten Desktop-Client für die ePA (aus dem jeweiligen Store des Betriebssystems: Windows, MacOS)
  • die Anlage eines lokalen Nutzerkontos
  • die Zustimmungen zu den Nutzungsbedingungen und zur Datenschutzerklärung

Für das Betriebssystem Linux steht der Desktop-Client zur Nutzung der elektronischen Patientenakte (ePa) über TK-Safe aktuell noch nicht zur Verfügung. Dies wird bis Ende 2022 bereitgestellt.

Ihr erster Zugang über den PC

Zugangsvoraussetzung ist, wie oben beschrieben, ein registriertes ePA-Aktenkonto. Ist das nicht vorhanden, registrieren Sie sich über die TK-App oder lassen von der TK ein Konto einrichten. Ist ein registriertes ePA-Konto vorhanden, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Wählen Sie "Neuen lokalen Nutzer anlegen" aus und vergeben einen Namen und ein sicheres Passwort.
  2. Erzeugen Sie zur Absicherung einen Sicherheitsschlüssel, in dem Sie wahllos diverse Tasten auf Ihrer Computertastatur so lange tippen, bis der Balken voll ist (Hinweis: Sie müssen sich die Tastenkombination nicht merken oder notieren, da es nur der zufallsgenerierten Schlüsselerstellung dient).
  3. Sie stimmen den Nutzungsbedingungen (AGB) und der Datenschutzerklärung zu.
  4. Wenn Sie sich erstmals mit einem unbekannten Gerät in der Akte anmelden, wird automatisch eine E-Mail an Ihre hinterlegte E-Mail-Adresse gesandt. In dieser E-Mail ist ein Button hinterlegt, der auf eine Website zur Geräteregistrierung führt (und sechs Stunden Gültigkeit besitzt). Klicken Sie bitte auf den Button, damit Ihr Gerät erfolgreich registriert werden kann.
  5. Stecken Sie Ihre Gesundheitskarte in das Chipkartenlesegerät. Sollte zu Ihrer Krankenversicherungsnummer noch keine verifizierte E-Mail-Adresse hinterlegt sein, so haben Sie die Möglichkeit, Ihre E-Mail-Adresse an Ihrem PC einzugeben. In dem Fall wird ein Bestätigungslink an Ihre E-Mail-Adresse gesandt, den Sie bitte bestätigen - nachdem Sie Ihr E-Mail-Postfach geöffnet haben.
  6. Geben Sie die zu Ihrer elektronischen Gesundheitskarte passende PIN ein ( PIN verloren oder vergessen? ) und Sie sind in Ihrer elektronischen Patientenakte.

Sie können sich ab jetzt entweder am Smartphone oder am PC anmelden. Nur bei wechselnden PCs muss das andere Gerät mit einem neuen lokalen Nutzer - wie oben beschrieben - neu registriert werden.

Sie haben mit dem PC-Zugang die gleichen ePA-Dokumentenverwaltungs-Funktionalitäten wie mit dem Smartphone-Zugang. Lediglich die Darstellung kann etwas abweichen, insbesondere bei "Ausweise & Pässe". Sie können

  • Dokumente hoch- und herunterladen (einstellen und exportieren), lesen sowie löschen,
  • Berechtigungen vergeben, zeitlich eingrenzen und wieder entziehen,
  • sämtliche Aktivitäten in Ihrer Akte über die Protokolleinträge einsehen und exportieren,
  • sich Benachrichtigungen über die wichtigsten Aktivitäten anzeigen lassen,
  • Ihre Geräte verwalten,
  • die PIN Ihrer Gesundheitskarte ändern,
  • bis zu fünf Vertreter:innen für Ihre Akte anlegen,
  • sich als Vertreter/in für eine andere Akte anmelden,
  • die Mitnahme der Akteninhalte bei der alten Kasse anstoßen und bei der neuen Kasse die Übertragung veranlassen

Wir empfehlen Ihnen, Ihre Akte aus Sicherheitsgründen nicht an öffentlichen Rechnern zu führen.