Die Selbsthilfebewegung nimmt nach Ansicht der TK einen festen Platz in unserem Gesundheits- und Sozialsystem ein. Sie ergänzt in vielfältiger und wirksamer Weise die professionellen Angebote der gesundheitlichen Versorgung. Daher unterstützen wir seit Jahren Selbsthilfeinitiativen und ihre Aktivitäten zur Prävention oder Rehabilitation von Krankheiten und Behinderungen.

Aus Baden-Württemberg fließen bei der TK im Jahr 2019 über 1,2 Millionen Euro in die Selbsthilfeförderung. Davon werden rund 770.000 Euro für die pauschale kassenartenübergreifende Förderung auf Bundes- und Landesebene und 256.000 Euro für die projektbezogene Förderung auf Landesebene vergeben. Insgesamt stellt die TK im Jahr 2019 über 11,5 Millionen Euro für die Selbsthilfeförderung bereit.

Hinweise zur Antragsstellung

Die Mittel für die pauschale Selbsthilfeförderung werden kassenartenübergreifend vergeben. In Baden-Württemberg haben die gesetzlichen Kassen dafür 14 Förderregionen gebildet, in denen jeweils eine Kasse stellvertretend für alle Kassen die Förderanträge entgegennimmt.

Anträge zur Förderung einzelner Projekte werden direkt bei der jeweiligen Kasse gestellt.

Bitte beachten Sie, dass Förderanträge stets von zwei Vertretungsbefugten der Selbsthilfeorganisation unterzeichnet werden müssen.

Die TK fördert Projekte auf Landesebene. Fördermittel für die örtliche und regionale Ebene werden zentral vergeben, hierfür stellt die TK pauschale Fördermittel zur Verfügung.

Weitere Informationen und aktuelle Förderanträge stehen im Internet unter www.gkv-selbsthilfefoerderung-bw.de zur Verfügung.

Projektbezogene landesweite Förderung durch die TK

Anträge für die Projektförderung auf Landesebene senden Sie bitte an :

TK-Landesvertretung Baden-Württemberg
Klaus Föll
Friedrichstr. 23a
700174 Stutgart