Werkstudenten sind Studierende, die neben ihrem Vollzeitstudium bei einem Arbeitgeber mehr als geringfügig beschäftigt sind und bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Sie zahlen keine Beiträge in der Kranken-, Arbeitslosen- und Pflegeversicherung, sondern sind weiterhin in der KVdS versichert und zahlen dort Beiträge.

Weitere Details

Arbeitgeber können die Werkstudenten-Regel auf diese Beschäftigten anwenden, wenn bestimmte Voraussetzungen zutreffen. Alles Wichtige zur Werkstudenten-Regel finden Sie im obenstehenden Beratungsblatt "Beschäftigung von Studenten und Praktikanten".

Verdienen Studenten bis 450 Euro monatlich, gelten für sie die Regelungen für geringfügig Beschäftigte. Weitere Informationen zu Minijobs finden Sie im obenstehenden Beratungsblatt "Geringfügige Beschäftigung".