Interview mit Thomas Ballast, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Techniker Krankenkasse 

Das Vertrauen der Menschen in das deutsche Gesundheitssystem ist groß. Das verdeutlichte eine Umfrage im Auftrag der Techniker Krankenkasse (TK) im Vorfeld der Bundestagswahl 2021. 90 Prozent der Befragten gaben an, "sehr zufrieden" oder "zufrieden" mit dem System zu sein.

Thomas Ballast

Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.
Stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Techniker Krankenkasse.

"Wenn es uns gelingt, Strukturen zu konzentrieren und die Digitalisierung voran zu treiben, sind wir gut aufgestellt".
Thomas Ballast

Und das aus gutem Grund: Im Vergleich der Mitgliedsstaaten der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OWZE) zählt Deutschland nach wie vor zu den Ländern mit der besten Gesundheitsversorgung. Versicherte haben beispielsweise direkten Zugang zu ärztlichen Leistungserbringern und weiteren Gesundheitsberufen bei vergleichsweise geringer Eigenbeteiligung. Auch die Teilhabe an Innovationen ist gewährleistet.

In der aktuellen Ausgabe der "Mainzer Gespräche" sprachen wir mit dem stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden der TK, Thomas Ballast, darüber, welche Reformen und Weichenstellungen notwendig sind, damit das deutsche Gesundheitssystem auch in Zukunft attraktiv bleibt. Darüber hinaus geht es auch um die maßgebliche Bedeutung IT-basierter Konzepte, um das hohe Versorgungsniveau - insbesondere in ländlicheren Regionen - halten zu können.

Viel Spaß beim Zuhören!

Inter­view mit Thomas Ballast

Inhalte werden geladen

Archiv

Im Laufe der Zeit haben wir uns mit vielen interessanten Gesprächspartnerinnen und Gesprächspartnern ausgetauscht. Hören Sie sich frühere Interviews an - wir haben sie alle in unser Archiv eingestellt.