Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.

Die Handlungsempfehlung wurde im Rahmen eines vierjährigen Kooperationsprojekts zur Entwicklung eines Konzepts zum SGM gemeinsam mit der Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e.V. (LVG & AFS) und dem Arbeitskreis Gesundheitsfördernde Hochschulen (AGH) entwickelt. 

Sie ist die erste zusammenfassende Darstellung der wichtigsten konzeptionellen Schritte und spezifischen Fragestellungen zum SGM in Deutschland.

Als Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Implementierung eines SGM gibt die Handlungsempfehlung allen, die SGM aufbauen und verstetigen wollen, Orientierung und Hilfestellung. Vertreter aus Hochschulen bereichern die Handlungsempfehlungen mit Erfahrungen aus der Praxis und geben somit interessante Impulse.

Handlungsempfehlung zum Studentischen Gesundheitsmanagement (PDF, 2,0 MB)

Hinweis für Studierende

Wer studiert, ist meist nur bis zum 25. Geburtstag beitragsfrei familienversichert. Danach kann man sich sofort bei der TK versichern.

Informieren Sie sich über die Vorteile einer Mitgliedschaft bei der TK und wie Sie eine  Krankenversicherung für Studenten abschließen  können.