Damit Ihrem Arbeitnehmer keine Nachteile in den Zweigen der Sozialversicherung entstehen, werden Beiträge aus dem Kinderkrankengeld gezahlt - und zwar zur Renten- (RV), Arbeitslosen- (AV) und Pflegeversicherung (PV). Die Zahlung übernimmt die Krankenkasse. Für die Krankenversicherung fallen keine Beiträge an.

Weitere Details

Berechnet werden die Beiträge aus 80 Prozent des Arbeitsentgelts. Der Arbeitnehmeranteil wird aus dem Betrag des Kinderkrankengeldes berechnet. Arbeitnehmer zahlen höchstens die Hälfte der Beiträge, den Rest trägt die Krankenkasse.

Die Berechnung und die Zahlung aller Beiträge führt die Krankenkasse durch.