Seit dem 1. Januar 2019 ist das elektronische Antragsverfahren bei A1-Anträgen für Arbeitgeber verpflichtend. Den Fragebogen übermitteln Sie an den zuständigen Sozialversicherungsträger über ein systemgeprüftes Entgeltabrechnungsprogramm oder über die Anwendung sv.net.

Weitere Details

Eine Anleitung für den A1-Antrag über die Browser-Anwendung sv.net/standard haben wir für Sie im Artikel "sv.net: So einfach ist der digitale A1-Antrag" zusammengestellt. 

Seit dem 1. Juli 2019 können Sozialversicherungsträger keine postalisch oder per Fax eingereichten A1-Anträge für Arbeitnehmer annehmen - auch nicht mehr in Ausnahmefällen.

Selbstständige, Beamte und Entsendungen in Abkommensstaaten

Für Selbstständige gibt es kein elektronisches Antragsverfahren. Bitte nutzen Sie weiterhin die Papierversion. Auch für Beamte ist das das Papierverfahren weiterhin gültig. Die entsprechenden Dokumente erhalten Sie auf der Webseite der DVKA.

Sehr eilige Anträge für Selbstständige, Beamte oder Anträge für Entsendungen in Abkommensstaaten können Sie per Fax an die TK senden: 040 - 460 66 10 29.

Gleichgestellte Personen

Für Personen, die Beamten gleichgestellt sind oder die im öffentlichen Dienst beschäftigt sind, können Arbeitgeber das elektronische Antragsverfahren nutzen.