In der App "mamly" steht das Thema Achtsamkeit im Mittelpunkt. Dass sich Achtsamkeitstraining positiv auf das Geburtserlebnis, die mentale Verfassung, Angst oder Stresserleben auswirkt, gilt in vielen Studien als erwiesen. Wie werdende Mütter mit dem TK-Versorgungsangebot dabei unterstützt werden, die vielfältigen Veränderungen zu meistern, erklärt Lena Zwanzleitner, Projektleiterin aus dem TK-Versorgungsmanagement.

TK: Eine Schwangerschaft ist oft aufregend und Neuland. Viele Informationen sowie gute Ratschläge werden geteilt. Wie genau unterstützt "mamly" werdende Mütter?

Lena Zwanzleitner: Die App "mamly" ist ein digitales Achtsamkeitstraining und begleitet durch die Schwangerschaft und darüber hinaus. In der App stecken Übungen zur Achtsamkeit, Tipps von Schwangerschafts-Expertinnen und -Experten, Yogaübungen und ein Coaching für den Fall, dass die mentale Belastung während der Schwangerschaft zu hoch wird. Das Angebot ist echte Versorgung und nicht nur "Wellness" und beinhaltet ein Screening der Stimmungslage und bei Bedarf auch die Möglichkeit, Coaches per Videotelefonie zu kontaktieren. Ziel ist, dass die Versicherten gelassen und mental gestärkt durch die Schwangerschaft kommen.

Lena Zwanz­leitner

Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.
Versorgungsmanagerin bei der Techniker Krankenkasse

Die Kombination von digitalem Achtsamkeitstraining, Screening der Stimmungslage und bei Bedarf Zugang zu Coaches hebt "mamly" von anderen Angeboten ab. Lena Zwanzleitner

TK: In den App-Stores werden Hunderte Apps zum Thema Schwangerschaft angeboten. Was hebt die "mamly"-App von diesen ab?

Zwanzleitner: Die "mamly"-App ist zunächst einmal als Medizinprodukt zertifiziert und somit auf einem hohen Qualitätsanspruch geprüft. Die Kombination von digitalem Achtsamkeitstraining, Screening der Stimmungslage und bei Bedarf Zugang zu Coaches, die gezielt unterstützen, hebt "mamly" von vielen anderen Angeboten ab. "mamly" ist die spezielle Begleitung während der Schwangerschaft und ergänzt die TK-BabyZeit , die Schwangerschafts-App der TK für alle ihre schwangeren Versicherten, die umfassende Informationen und Services während der gesamten Schwangerschaft bietet. "mamly" ergänzt hier wunderbar, ist jedoch eine eigenständige App, die ein Angebot der besonderen Versorgung ist.

TK: Wie können Versicherte teilnehmen?

Zwanzleitner: Die Versicherten finden die App "mamly" in App- oder Playstore und können sie dort herunterladen. Danach ist eine einmalige Registrierung in der App erforderlich und ein Zugang zu Meine TK, der Online-Filiale der TK. Mit den Zugangsdaten von "Meine TK" können sich die Versicherten dann in der App für die kostenfreie Nutzung der "mamly"-Inhalte anmelden. Die Teilnahme ist also vollständig digital möglich. Teilnehmen können alle Schwangeren, die bei der TK versichert sind. Das Coaching kann in bis zu drei Terminen per Videotelefonie mit den Coaches von "mamly" in Anspruch genommen werden, sofern eine Belastungssituation vorliegt.

Schwanger in Hamburg

Das Netzwerk "Frühe Hilfen" bietet jungen Familien begleitend vor und nach einer Schwangerschaft Beratung und Unterstützung.