Telemedizin im ländlichen Raum

Dieses Projekt wird die medizinische Versorgung im Flächenland Schleswig-Holstein verbessern. Durch digitale ärztliche Konsultation werden lange Anfahrtswege und Wartezeiten beim Spezialisten zukünftig vermieden. Ärzte können zudem ihre Arbeitszeit effektiver einsetzen.

Durch innovative Projekte soll Telemedizin sinnvoll eingesetzt werden. Mithilfe von Videotelefonie können mehrere hausärztliche Praxen auf die Augenexperten aus Rendsburg und Tellingstedt zugreifen. Das hat für Versicherte und Ärzte Vorteile. Ein solches Projekt soll voraussichtlich ab September 2018 in Schleswig-Holstein von der TK und ihren Vertragspartnern realisiert werden.

 

Vertragspartner

  • die Gesellschaft für integrierte ophthalmologische Versorgung Schleswig-Holstein (GIO)
  • die Ärztegenossenschaft Nord
  • der Hausärzteverband Schleswig-Holstein
  • das Institut für Allgemeinmedizin am UKSH Campus in Lübeck

In folgenden Praxen kann die fachärztliche Expertise des Augenarztzentrums am Standort in Rendsburg sowie in Tellingstedt genutzt werden:

  • Hausärztegemeinschaft Großhansdorf
  • Praxis Dr. Maurer & Kollegen
  • Praxis Pellworm,
  • Ärztezentrum Büsum
  • Hausarztpraxis im Hafenhaus Travemünde

Telematik-Rucksack als Teil des Projektes

Nichtärztliche Praxisassistentinnen (NäPas) verwenden den Telematik-Rucksack beim Hausbesuch der Patienten. Sie übermitteln die Vitaldaten, wie etwa EKG, Gewicht und Blutdruck per Tablet an die Hausarztpraxis. Bei Bedarf ist ein Videokontakt zum behandelnden Hausarzt möglich.

 

Dr. Johann Brunkhorst

Dr. Johann Brunkhorst, Leiter der TK-Landesvertretung Schleswig-Holstein "Das Projekt ist nur der Auftakt für eine bessere medizinische Versorgung im Land durch Telemedizin. Perspektivisch sollen auch weitere Spezialisten wie Hautärzte oder Rheumatologen die neue Technologie nutzen können, um so ihre Expertise auch in die entlegensten Regionen des Landes und Inseln bringen zu können."

 

Leiter der TK-Landesvertretung Schleswig-Holstein

 

Jana WaltherReferentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Jana Walther

 

Telefon Telefonnummer:04 31 - 98 15 8-522

Telefonnummer:MobilTelefonnummer: 01 51 - 64 63 07 35

Fax Telefonnummer:04 31 - 98 15 8 -555

jana.walther@tk.de

 

Twitter https://twitter.com/tkinsh

 

 

Zurück zur Startseite

 

Erfahren Sie mehr

Integrierte Versorgung - Mehr Qualität, Service und Gesundheit

Versorgung - Sportmedizinische Untersuchung und Zweitmeinung

Zweitmeinung - Videobeitrag von Dr. Johannes Wimmer

 

Das könnte Sie auch interessieren

Zweitmeinungsgverfahren - vor Wirbelsäulen und Gelenkoperationen

Diabetes - Präventionsprogramm Dimini

Digitale Gesundheit - Angebote der TK