Liegt ein Beschäftigungsverbot vor, erstattet Ihnen die TK das gezahlte Brutto-Arbeitsentgelt in voller Höhe und ohne Berücksichtigung der Beitragsbemessungsgrenze. Außerdem erstattet die TK die Arbeitgeberbeiträge zur Sozialversicherung, die auf dieses Arbeitsentgelt entfallen, in tatsächlicher Höhe.

Weitere Details

Der nachfolgenden Tabelle können Sie die Höhe der anteiligen Sozialversicherungsbeiträge für Arbeitgeber seit 2012 entnehmen.

Diese setzen sich jeweils zusammen aus:

  • halber allgemeiner Beitragssatz KV
  • halber TK-Zusatzbeitragssatz KV
  • halber Beitragssatz PV
  • halber Beitragssatz RV
  • halber Beitragssatz ALV
Übersicht Gesamt-Arbeitgeberanteil

von

bis

in Prozent

Sachsen in Prozent*

01.01.2022

31.12.2022

19,925

19,425

01.01.2021

31.12.2021

19,925

19,425

01.01.2020

31.12.2020

19,675

19,175

01.01.2019

31.12.2019

19,725

19,225

01.01.2018

31.12.2018

19,375

18,875

01.01.2017

31.12.2017

19,425

18,925

01.01.2015

31.12.2016

19,325

18,825

01.01.2013

31.12.2014

19,275

18,775

01.01.2012

31.12.2012

19,575

19,075

*In Sachsen ist der Arbeitgeberanteil für die Pflegeversicherung geringer, der Arbeitnehmeranteil hingegen höher. Als Ausgleich haben die Arbeitnehmer in Sachsen einen zusätzlichen freien Arbeitstag, den Buß- und Bettag.

Nachweis des Beschäftigungsverbots

Mit dem Formular können Sie uns das Beschäftigungsverbot nachweisen:

Nachweis Beschäftigungsverbot (PDF, 650 kB)

 

In unserem Beratungsblatt haben wir die wichtigsten Aspekte rund um das Thema Mutterschutz und Beschäftigungsverbot zusammengestellt:

Beratungsblatt Mutterschutz und Beschäftigungsverbot (PDF, 182 kB)