Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.

Trinken

Schon wieder vergessen, genug zu trinken? Das geht vielen so, wie die TK-Trinkstudie zeigt. Mit diesen Tipps schaffen Sie Ihr tägliches Soll.
Mehr erfahren

Artikelliste mit 31 Einträgen

Herbstküche

Soulfood vom Feinsten: Herbstliche Pilzsuppe mit Steinpilzen, Champignons und Gemüsechips.

Vegetarische Rezepte

Ein Klassiker neu aufgelegt: Carbonara mit Pfifferlingen und Erbsen - unfassbar gut.

Fleischrezepte

Schnelle Schlemmerpfanne für Genießer: Gnocchi mit Pilzen, Salbei und Serranoschinken

Interview

"Um einen Pilz zu bestimmen, muss man ihn auch anfassen und an ihm riechen" - Ein Gespräch mit der Pilzsachverständigen Vivien Hauser.

Essbar - Ja oder Nein?

Wer "in die Pilze geht", sollte sich vorher richtig informieren. In unserem Pilzkalender sehen Sie, wann welcher Pilz Saison hat.

Essen und Wissen

Die Chinesische Medizin schätzt Pilze schon lange für ihre Heilwirkung. Zudem enthalten sie jede Menge Einweiß und kaum Fett.

Essen und Wissen

Die richtige Ernährung für Kinder und Jugendliche - hier finden Eltern eine kleine Anleitung.

Essen und Wissen

Die richtige Ernährung für Kleinkinder: So essen auch die Kleinsten gesund - Tipps für Eltern.

Essen und Wissen

Ernährungsplan für das erste Lebensjahr Ihres Babys: was Ihr Nachwuchs in jedem Monat essen soll.

Essen und Wissen

Gesundes Essen für Kindergarten- und Schulkinder: Darauf sollten Eltern achten, damit ihr Nachwuchs leistungsfähig ist.

Übergewicht und Diät

Übergewicht bei Kindern - das können Eltern dagegen unternehmen.

Essen und Wissen

Das hilft wirklich: Tipps gegen Verstopfung während der Schwangerschaft.

Essen und Wissen

Gewichtszunahme in der Schwangerschaft: Wie viel Kilo mehr sind noch normal?

Essen und Wissen

Kalorien waren gestern - Energiedichte ist heute: Essen Sie sich mit den richtigen Lebensmitteln satt, nehmen Sie ab.

Essen und Wissen

Die birnenförmige Knolle Topinambur wirkt anregend auf den Verdauungsprozess und die Darmgesundheit. Tipps für die Zubereitung.

Essen und Wissen

Zucchini kennen viele aus dem Garten. Das sommerliche Kürbisgewächs eignet sich perfekt für jeden, der abnehmen möchte.

Essen und Wissen

Klein und süß - Weintrauben enthalten wertvolle Inhaltsstoffe und viel Fruchtzucker. Bereits die Ägypter schätzten die Frucht.

Essen und Wissen

Die Zwiebel ist aromatisch, würzig und gilt zudem als Heilmittel. So wirkt sie unter anderem gegen Erkältung.

Essen und Wissen

Sauerkraut, Kohlrouladen, Krautsalat - mit Weißkohl gibt es unzählige Rezepte. Wir verraten, wie er besonders bekömmlich wird.

Trinken

Infused Water - das ist Wasser, aufgepeppt mit Früchten oder Kräutern. Und gesund ist es auch.

Essen und Wissen

Wirsing ist vielseitig, fein und aromatisch. Sein Geschmack hängt stark davon ab, wann er geerntet wird.

Essen und Wissen

Zitrusfrüchte schmecken süß oder sauer, aber alle sind sehr gesund. Welche Eigenschaften Limette, Mandarine und Co. besitzen.

Essen und Wissen

Pro Jahr isst jeder Deutsche etwa 24 Kilo Tomaten. Das ist auch gut so, denn die Tomate ist ebenso gesund wie rot.

Trinken

Kaffee ist gesund. Sagen die einen. Kaffee macht krank, die anderen. Wer Recht hat? Die populärsten Kaffee-Mythen im Faktencheck.

Essen und Wissen

Richtig einkaufen: Mit ein wenig Planung beim Einkauf und der passenden Zubereitung ist eine gesunde Ernährung kein Problem.

Essen und Wissen

Welche Zusatzstoffe in Lebensmitteln zum Einsatz kommen und wie Sie deren Aufnahme minimieren können.

Essen und Wissen

Gesund grillen? Mit unseren Tipps und Tricks wird aus dem Grillvergnügen ein gesunder Genuss. 

Tipps für eine gesunde Ernährung

Das oberste Gebot einer gesunden Ernährung lautet: Essen Sie abwechslungsreich und überwiegend pflanzlich. Je vielfältiger Ihre Ernährung, desto geringer ist das Risiko einer Unterversorgung mit wichtigen Nährstoffen.

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung e.V. (DGE) hat auf Basis aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse 10 Regeln einer gesunden und ausgewogenen Ernährung aufgestellt:

  1. Genießen Sie die Lebensmittelvielfalt: Essen Sie möglichst abwechslungsreich und vor allem pflanzliche Lebensmittel.
  2. Fünf Portionen Obst und Gemüse: Mindestens drei Portionen Gemüse und zwei Portionen Obst sollten Sie täglich zu sich nehmen.
  3. Essen Sie Vollkornprodukte: Brot, Nudeln, Reis und Mehl in der Vollkornvariante sind gesünder und halten länger satt.
  4. Ausgewählte tierische Produkte: Milch und Milchprodukte sollten täglich auf Ihrem Speiseplan stehen, Fisch ein- bis zweimal, Fleisch und Wurst nur 300 - 600 Gramm pro Woche.
  5. Greifen Sie zu gesunden Fetten: Pflanzliche Fette sind gesund, denn Sie liefern wertvolle Fettsäuren und mehr. Nutzen Sie zum Beispiel Raps- und Sojaöl und verzichten Sie lieber auf Butter und Schmalz. Bedenken Sie auch versteckte Fette in Lebensmittel.
  6. Zucker und Salz in Maßen: Würzen Sie sparsam mit Salz, nutzen Sie stattdessen mehr frische Kräuter. Auch Zucker sollten Sie wenig zu sich nehmen, achten Sie auch hier auf Zuckerfallen wie Säfte und Fertiggerichte.
  7. Trinken Sie: Am besten Wasser und mindestens 1,5 Liter am Tag! Andere kalorienfreie Getränke wie ungesüßter Tee sind auch erlaubt. Verzichten Sie auf gezuckerte Getränke und Alkohol.
  8. Schonend zubereiten: Lebensmittel sollten Sie möglichst kurz und nicht zu heiß garen, um die Vitamine zu erhalten. Nutzen Sie zum Anbraten wenig Fett.
  9. Essen Sie bewusst und langsam: Legen Sie Pausen für Ihre Mahlzeiten ein und lassen Sie sich Zeit beim Essen. 
  10. Bewegung ergänzt eine gesunde Ernährung: Bleiben Sie im Alltag aktiv und treiben Sie regelmäßig Sport.

Richtige Ernährung: Trends und Diäten

Es gibt zahlreiche Ernährungsformen und fast jede beansprucht für sich, die beste und richtige für uns zu sein. Low-Carb, Paleo und Clean-Eating sind nur einige Trends der letzten Jahre. Generell sollten Sie mit extremen Ernährungsformen vorsichtig sein und darauf achten, dass die erlaubten Lebensmittel alle wichtigen Makro- und Mikronährstoffe abdecken. 

Neben dem, was wir essen, spielt auch das Wie eine große Rolle. Leider zeichnen sich viele Menschen heute nicht gerade durch ein gesundes Essverhalten aus: das Frühstück gibt es auf dem Weg zur Arbeit, das Mittagessen mit dem Smartphone in der Hand, am Abend läuft nebenbei der Fernseher und zwischendrin wird sowieso ständig genascht. Häufige Folgen: Man isst zu schnell, zu viel und ignoriert Signale des Körpers. Außerdem geht der Genuss verloren, das Schmecken und Riechen. Empfehlenswert ist daher ein Trend, der das bewusste Essen und Genießen wieder in den Mittelpunkt stellt: Slow Food . Die Anhänger dieser Bewegung setzen zudem auf regionale Lebensmittel und einen nachhaltigen Anbau. 

Mehr zur Slow-Food-Bewegung und anderen Ernährungstrends finden Sie in unserem Magazin. Hier finden Sie außerdem viele Tipps für eine gesunde und ausgewogene Ernährung.