Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.

TK-Positionen zur Digitalisierung im Gesundheitswesen

Schneller, effizienter und transparenter - die Chancen der Digitalisierung sind vielfältig. Die TK leistet ihren Beitrag und gibt Impulse zur gesundheitspolitischen Ausgestaltung.
Mehr erfahren

Artikelliste mit 12 Einträgen

Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.
Inter­view

Zur Sache: Auf den Spuren eines digitalen Gesundheitssystems

Pres­se­mit­tei­lung

900 Hamburger Arztpraxen mit TK-Safe vernetzt

Pres­se­mit­tei­lung

Hamburg: Projekt der "Digitalen Krankschreibung" nimmt Fahrt auf

Pres­se­mit­tei­lung

Hamburg: TK startet Pilotprojekt zum elektronischen Rezept

Pres­se­mit­tei­lung

Drei von vier Norddeutschen fragen bei Gesundheitsthemen auch Dr. Google.

Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.

Themenspezial

Risikostrukturausgleich

Warum sollte die Krankheitsauswahl in den Fokus gerückt werden? Prof. Dr. Reinhard Busse hat den Morbi-RSA in einem Gutachten analysiert.

Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.
Inter­view

Künstliche Intelligenz für eine bessere Versorgung einsetzen

Pres­se­mit­tei­lung

TK präsentiert ihre Gesundheitsakte "TK-Safe" auf dem 14. Gesundheitswirtschaftskongress in Hamburg.

Pres­se­mit­tei­lung

Mehr als 250 Gäste beim Sommerfest des Hamburger Pilotprojekts NetzWerk GesundAktiv

Pres­se­mit­tei­lung

Krankschreibung ohne Papier - Dafür weitet die TK das Pilotprojekt der elektronischen Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (eAU) aus.

Inter­view

Jörn Wessel, Geschäftsführer Agaplesion Diakonieklinikum Hamburg, im Interview zur Einführung des TK-Safe.

Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.
Artikel

Therapie-App Tinnitracks: Die Patienten benötigen dafür nur ein Smartphone und passende Kopfhörer.