Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.

Der Risikostrukturausgleich

Der Morbi-RSA soll als Verteilungsinstrument der Zuweisungen des Gesundheitsfonds einen fairen Wettbewerb ermöglichen.
Mehr erfahren

Artikelliste mit 20 Einträgen

Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.
Artikel

Avatar soll als kleiner Stellvertreter gegen Isolation bei Langzeiterkrankungen wirken.

Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.
Artikel

Unterstützung für werdende Mütter von der Schwangerschaft bis zu den ersten Monaten nach der Geburt.

Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.
Posi­tion

Kompetenzzentrum Weiterbildung Allgemeinmedizin in Schleswig-Holstein: Meilenstein für den hausärztlichen Nachwuchs

Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.
Artikel

Weichen für die Zukunft stellen - Versorgung in Schleswig-Holstein neu denken: Zu diesem Thema diskutierten die Teilnehmer.

Inter­view

So möchte der Minister dem Landarztmangel im Norden begegnen.

Pres­se­mit­tei­lung

TK fordert: Krankenkassen sollten gezielter informieren dürfen

Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.
Artikel

Pflege: Das sagen Landtagspolitikerinnen aus Schleswig-Holstein

Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.
Inter­view

Interview mit Bildungsministerin Karin Prien zum Projekt "Mittendrin"

Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.
Artikel

Angebot zur Gewaltprävention in der stationären Pflege: Das Modellprojekt PEKo.

Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.
Artikel

Zweite Meinung gibt Patienten mehr Sicherheit.

Pres­se­mit­tei­lung

Schulbeginn - aber nicht für alle: Wie krebskranke Kinder trotz Krankheit bei ihrer Klasse bleiben können

Arzt mit Patientin Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.
Artikel

Risiko-Faktoren für Diabetes werden gemeinsam mit dem Hausarzt erkannt

Pres­se­mit­tei­lung

Leistungsausgaben in Schleswig-Holstein: Mehr als 1,2 Milliarden Euro für TK-Versicherte im Norden

Pres­se­mit­tei­lung

TK-Trinkstudie: Stress hält fast die Hälfte der Norddeutschen vom regelmäßigen Trinken ab

Pres­se­mit­tei­lung

Mithilfe von telemedizinischen Anwendungen wird die Versorgung in SH noch weiter verbessert

Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.
Artikel

Telemedizin im ländlichen Raum. Telekonsile mit Augenexperten aus Rendsburg und Tellingstedt werden ermöglicht.

Pres­se­mit­tei­lung

Projekt eAU der TK: Mehr als 85.000 digitale Krankschreibungen in Schleswig-Holstein

Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.
Posi­tion

Es braucht mehr als Informationskampagnen, um die Spendenbereitschaft zu erhöhen.

Inter­view

Die elektronische Gesundheitsakte: Eines der wichtigsten Instrumente in der Digitalisierung des Gesundheitswesens.

Inter­view

"Die TK setzt auf Digitalisierung" - Interview mit Sören Schmidt-Bodenstein, Leiter der TK-Landesvertretung Schleswig-Holstein.